Coronavirus: Weiter dreistelliger Inzidenzwert im Kreis Unna

hzCovid-19-Pandemie

Der Kreis Unna hat auch am Freitag eine hohe Zahl an Corona-Neuinfektionen genannt. Neben Lünen melden auch zwei weitere Kommunen zweistellige Zuwächse.

Kreis Unna

, 23.10.2020, 13:48 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Corona-Lage im Kreis Unna bleibt angespannt. Der Kreis Unna meldete mit Stand 13 Uhr 68 neue Corona-Infektionen. Drehte sich zuletzt viel um den Hotspot Lünen, so rücken nun auch zwei weitere Städte noch deutlicher in den Fokus. Der 7-Tage-Inzidenzwert sank leicht, liegt aber weiter über der 100er-Marke.

Jetzt lesen

Am Freitag meldete das Kreisgesundheitsamt insgesamt 68 neue Corona-Fälle. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass im Laufe des Tages noch weitere Neuinfektionen hinzukommen. Das war vor Wochenfrist genauso und wurde erst mit den Zahlen am darauffolgenden Montag bekannt.

Zuletzt war Lünen Tag für Tag die Stadt mit den meisten neuen Corona-Fällen. Das ist auch in der Statistik an diesem Freitag so. Allerdings waren es diesmal „nur“ 25 neue Fälle in der größten Stadt des Kreises Unna. Schon kurz dahinter folgt Unna mit 20 Neuinfektionen. Darunter befinden sich auch acht neue Corona-Fälle aus dem Haus Husemann. Die Zahl der Infizierten in dem Pflegeheim gibt der Kreis Unna nun mit 45 an, ohne die Einrichtung dabei namentlich zu nennen.

Einen zweistelligen Zuwachs gibt es erneut auch aus Bergkamen. Von dort wurden am Freitag 13 neue Fälle gemeldet.

Jetzt lesen

In den übrigen Kommunen im Kreis Unna ist die Zahl der Neuinfizierungen dagegen gering: Schwerte (3), Kamen, Selm (je 2), Fröndenberg, Bönen, Werne (je 1). In Holzwickede gab es gar keine neuen Fälle.

Sieben-Tage-Inzidenz weiter dreistellig

Der 7-Tage-Inzidenzwert bleibt unterdessen dreistellig. Nachdem er am Donnerstag (Stand: 16 Uhr) 103,50 betragen hatte, sank er am Freitag nur eicht – auf jetzt 101,46 (Stand: 13 Uhr).

Coronavirus: 791 aktive Fälle im Kreis Unna

Die Zahl der akut mit Sars-CoV-2 infizierten Menschen im Kreis Unna ist erneut gestiegen. 812 Menschen gelten jetzt als akut infiziert, 21 mehr als am Vortag. In die Statistik der Genesenen wurden 47 Personen neu aufgenommen.

Die Zahl der stationär in einem der Krankenhäuser im Kreis Unna behandelten Patienten ist leicht gesunken. Es sind jetzt 22 nach 23 am Tag zuvor. Insgesamt wurden seit dem Beginn der Pandemie im März 2366 Corona-Fälle gezählt, 1508 Patienten gelten als genesen. 46 Menschen aus dem Kreis Unna sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt