Jetzt ist auch das Wohnhaus neben der ehemaligen Gaststätte "Haus Breddemann" Geschichte. Auf dem Grundstück investiert der Spielgelspezialist Ares. © Goldstein
Gewerbegebiet In den Telgen

Abriss von „Haus Breddemann“: Spiegelspezialist Ares hat neue Pläne

Die ehemalige Gaststätte „Haus Breddemann“ ist schon länger nicht mehr da, jetzt wird auch das Wohnhaus abgerissen. Der Spiegelhersteller Ares will hier seine Zukunftspläne verwirklichen.

Ein Bagger zerlegt das alte Wohnhaus neben der ehemaligen Gaststätte „Haus Breddemann“ an der Brunnenstraße/Ecke Frydagstraße. Das Gebäude macht Platz für den Bad- und Spiegelspezialisten Ares aus Brambauer. Das rasant wachsende Unternehmen will im Gewerbegebiet In den Telgen 10 bis 12 Millionen Euro in eine neue Produktionshalle und einen Handwerkerhof investieren.

Im Februar hatte Geschäftsführer Erkan Doganay das Grundstück gekauft und seine Zukunftspläne vorgestellt. Denn für das Unternehmen, das individuelle und qualitativ hochwertige Spiegel und Badmöbel nach Maß fertigt, ist es im Gewerbe- und Industriegebiet Achenbach I/II an der Wilfried-Dieckmann-Straße längst zu eng geworden ist. An der Brunnenstraße soll nun ein neuer, moderner Firmensitz entstehen. Der Standort in Brambauer bleibt als Lager erhalten.

In dieser Woche steht der Abriss des alten Wohngebäudes an. Danach soll zügig gebaut werden. Für den 7. Mai plant Erkan Doganay den 1. Spatenstich für das Neubauprojekt. Dazu soll es ein coronakonformes, kleines Fest in Zelten geben. Einige Gäste sind eingeladen. Darunter Thomas Kutschaty, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, SPD-Landtagsabgeordneter Rainer Schmeltzer, Landrat Mario Löhr und Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns.

Gebaut werden mit Priorität Produktionsstätte und Bürogebäude, zeitgleich werde aber auch der Handwerkerhof hochgezogen. „Wenn alles so läuft wie geplant, soll Halle und Bürogebäude im April oder Mai nächsten Jahres fertig sein“, sagt Erkan Doganay.

Über die Autorin
Redaktion Lünen
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite
Avatar

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt