Die Adler-Filiale an der Stadttorstraße in Lünen ist derzeit wegen des Lockdowns geschlossen. Die Modekette hat wegen fehlender Umsätze durch die Corona-Pandemie Insolvenz angemeldet.
Die Adler-Filiale an der Stadttorstraße in Lünen ist derzeit wegen des Lockdowns geschlossen. Die Modekette hat wegen fehlender Umsätze durch die Corona-Pandemie Insolvenz angemeldet. © Claeßen
Insolvenzverfahren

Adler-Übernahme hat positive Folgen auch für den Standort Lünen

Die insolvente Modekette Adler hat einen neuen Investor gefunden und blickt deshalb optimistisch in die Zukunft. Von den guten Nachrichten profitiert auch der Einzelhandel in Lünen.

Gerade einmal zwei Sätze lang ist die Stellungnahme von Adler zur Zukunft des Standortes Lünen auf der Stadttorstraße 3. Doch die Nachricht macht Hoffnung. „Zum jetzigen Zeitpunkt soll der Adler-Standort in Lünen fortgeführt werden. Für diesen Standort ist aktuell keine Schließung vorgesehen“, heißt es in der schriftlichen Mitteilung. Dass es noch keine finale Aussage gibt, hat einen einfachen Grund.

Filialen sollen bleiben, weniger Arbeitsplätze

Kritik an mangelnder Unterstützung

Über den Autor
Redakteur
Journalist aus Leidenschaft, Familienmensch aus Überzeugung, Fan der Region. Als Schüler 1976 den ersten Text für die Ruhr Nachrichten geschrieben. Später als Redakteur Pendler zwischen Münsterland und Ruhrgebiet. Ohne das Ziel der Arbeit zu verändern: Die Menschen durch den Tag begleiten - aktuell und hintergründig, informativ und überraschend. Online und in der Zeitung.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.