Ausbau der B54: Dortmunder Straße wird für zwölf Stunden voll gesperrt

Zwischen der Brambauerstraße und der Konrad-Adenauer-Straße wird die B54 am Sonntag (13.3.) für zwölf Stunden voll gesperrt.
Zwischen der Brambauerstraße und der Konrad-Adenauer-Straße wird die B54 am Sonntag (13.3.) für zwölf Stunden voll gesperrt. © Goldstein (A)
Lesezeit

Der vierspurige Ausbau der B54 auf einer der wichtigsten Zufahrtsstraßen in Lünen verlangt den Autofahrern einiges ab. Am Sonntag (13.3.) geht auf einem Teilstück der Dortmunder Straße gar nichts mehr. Die Vollsperrung dauert länger, als ursprünglich von der Stadt Lünen angekündigt. Sie hatte von zehn Stunden gesprochen. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung teilt jetzt mit, dass beide Fahrbahnen zwölf Stunden für den Verkehr nicht zur Verfügung stehen.

Betroffen ist das Teilstück zwischen Brambauerstraße und Konrad-Adenauer-Straße in beide Fahrtrichtungen. Von 7 bis 19 Uhr wird die Fahrbahnmarkierung in der Baustelle erneuert und die Verkehrsführung angepasst, heißt es in der Pressemitteilung von Straßen.NRW.

Umleitung über die Brunnenstraße

Eine Umleitung ist ausgeschildert: Sie führt über die Konrad-Adenauer-Straße, Moltkestraße, Brunnenstraße und L654 (Brambauerstraße). Im Anschluss steht an den Kreuzungen Buchenberg und Kupferstraße in Fahrtrichtung Dortmund kein separater Linksabbiegerstreifen mehr zur Verfügung.

Auf knapp drei Kilometern zwischen der Kreuzung B236 und Kupferstraße wird die B54 vierspurig ausgebaut. Die Maßnahme betrifft auch fünf Kreuzungen, die umgebaut werden. Daneben wird der Geh- und Radweg in Teilen ergänzt. Die Kosten für den Ausbau liegen bei 16 Millionen Euro. Das Projekt soll 2024 fertig sein.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin