Autohaus auf Wachstums-Kurs

LÜNEN Das Autohaus Schmidt bleibt seiner Erfolgs-Devise treu, setzt weiter auf Wachstum: Im Zentrum von Recklinghausen wird in wenigen Tagen offiziell ein neuer Audi-Betrieb eröffnet.

von Von Peter Fiedler

, 13.11.2007, 17:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Autohaus auf Wachstums-Kurs

Im aktuellen Audi-Design: Der neu eröffnete Betrieb des Autohauses Schmidt in Recklinghausen.

Der Verkauf hat bereits begonnen. Es ist der sechste Standort des Familienunternehmens. „Wir sind total begeistert, wie es in Recklinghausen angelaufen ist“, sagt Eric Schmidt, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Gebaut nach neuesten Richtlinien

Auf 8000 qm ist das Autohaus nach den neuesten Richtlinien des Audi-Designs gebaut worden: ein lichtdurchflutetes Gebäude ist so entstanden, in dem sich die Fahrzeuge mit den vier Ringen von ihrer besten Seite zeigen. Eric Schmidt schwärmt von der Top-Innenstadtlage an der Hubertusstraße mit schneller Anbindung an die Autobahn 43.  

Nähe zu Kunden wichtig  

„Wir suchen die Nähe zu unseren Kunden und deswegen investieren wir nur in Top-Lagen“, betont Geschäftsführer Hans-Joachim Herzberg. Wenn auch der Audi-Service seine Arbeit aufgenommen hat, geht Schmidt in Recklinghausen von etwa 40 Mitarbeitern aus. Die gesamte Schmidt-Gruppe mit den Marken Audi, BMW, Mini, VW und VW-Nutzfahrzeuge wird dann über 250 Mitarbeiter beschäftigen.

Über 50-jährige Tradition

Der Familienbetrieb Schmidt mit weit über 50-jähriger Tradition hat seinen Aktionskreis schon seit mehreren Jahren über den Stammsitz Lünen ausgedehnt. Im Zentrum von Werne an der B 54 hat ein BMW-Betrieb eröffnet, in Dortmund ein VW-Betrieb an der Eisenacher Straße, und auch in Schwerte ist Schmidt präsent: Hier übernahm man den Vertrieb von VW, Audi und VW-Nutzfahrzeugen am Standort des Autohauses Hengstenberg. In Waltrop ist das Autohaus Schmidt mit dem VW-Vertrieb im Standort Bollrath präsent. 

              

Lesen Sie jetzt