Baustart: So wird die Turnhalle am Lippe Berufskolleg für rund drei Millionen Euro saniert

Bis 2020

Seit 1974 steht die Turnhalle des Lippe Berufskollegs an der Dortmunder Straße. Jetzt ist es Zeit für eine Sanierung. Mittlerweile steht fest, was genau geplant ist.

Lünen

30.07.2019 / Lesedauer: 3 min
Baustart: So wird die Turnhalle am Lippe Berufskolleg für rund drei Millionen Euro saniert

So soll sie aussehen: Die Sporthalle des Lippe Berufskollegs. © Kreis Unna – Fachbereich Bauen.

Die Sporthalle des Lippe Berufskollegs in Lünen wird saniert, das teilte der Kreis Unna jetzt mit. Im Laufe der nächsten Woche werden dazu erste Arbeiten für die Baustelleneinrichtung vor Ort stattfinden. Baustart ist für die erste Augustwoche geplant. Los geht es mit Abbrucharbeiten im Innenbereich.

„Als erstes werden wir einen Schutzbelag auf den Sportboden aufbringen, denn der Boden soll erhalten bleiben und dann die Akustikdecke entfernen. Es ist insgesamt mehr im Innenbereich zu tun – von außen wird man zunächst weniger sehen“, sagt Kreis-Architekt Stefan König.

Die Halle steht seit 1974

„Voraussichtlich bis zum Ende des Jahres 2020 wollen wir fertig sein. Derzeit kalkulieren wir mit Kosten von rund 3 Millionen Euro für die Sanierung der Halle.“ Davon werden circa 1,8 Millionen Euro aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz für die energetischen Maßnahmen erwartet.

Die Halle, die 1974 gebaut wurde, muss energetisch saniert werden: Eine neue Fassade und Dämmung sollen künftig bis zu 70 Prozent an Heizkosten sparen. Dafür kommt die Wandverkleidung innen raus und außen wird eine Vorsatzschale aus Klinkern im unteren Bereich der Fassade und oberhalb eine sogenannte „transluzente Profilglasfassade“ angebracht. Außerdem stehen eine neue Lüftungsanlage, ein neu gestalteter Eingangsbereich sowie Dachbegrünung auf dem Plan.

Kreis erwartet wenig Beeinträchtigungen für Anwohner

Bis das Gebäude fertig ist, fällt einiges an Schutt und Müll an. Der kommt in Container, die auf den Sporthallen-Parkplätzen an der Dortmunder Straße platziert werden. Große Beeinträchtigungen für Anwohner oder Straßenverkehr sind nicht zu erwarten. Auch der kleine Spielplatz neben der Halle an der Friedrichstraße kann zunächst weiter genutzt werden.

Unterricht wird in andere Sporthallen verlegt

Während der Bauarbeiten fällt der Sportunterricht am Lippe Berufskolleg natürlich nicht aus, so eine Sprecherin des Kreises Unna auf Nachfrage.

Die Theorie findet in den Räumlichkeiten des Lippe Berufskollegs selbst statt. Die sportliche Praxis soll in andere Turnhallen in der Stadt verlegt werden. Welche genau das sein werden, konnte die Sprecherin noch nicht sagen.

Lesen Sie jetzt