„Beherbergungsverbote populistisch“: Schneider (FDP) zur Corona-Lage im Kreis Unna

hzCoronavirus

Die Corona-Warnampel ist auf Rot gesprungen: Im Gespräch mit Alexander Heine ging Gesundheitspolitikerin Susanne Schneider (FDP) der Frage nach, was die Menschen nun erwartet.

Kreis Unna

, 09.10.2020, 14:34 Uhr

Die Menschen nehmen das Coronavirus nicht mehr so ernst, wie es die Situation eigentlich gebieten würde – das meint die Landtagsabgeordnete Susanne Schneider, gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag. Im Gespräch mit Alexander Heine zur Alarmstufe Rot im Kreis Unna äußerte sie sich zur aktuellen Lage und insbesondere zu der Frage, was die Menschen im Kreis Unna jetzt erwartet.

Video
Susanne Schneider (FDP) zur Corona-Lage im Kreis Unna

Lesen Sie jetzt