Benefizkonzert für Kinderhospiz

LÜNEN Grüne Bänder flattern rund um den 10. Februar wieder durch Lünen. Denn grüne Bänder sind Symbol für die Kinderhospizarbeit. Am „Tag der Kinderhospizarbeit“ selbst geben die 30 Frauen des bekannten Barbershop-Chores „Ladies first“ ein Benefizkonzert im Cineworld. Der Reinerlös kommt dem Ambulanten Kinderhospizdienst Kreis Unna und Hamm zugute.

von Von Beate Rottgardt

, 16.01.2008, 12:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Benefizkonzert für Kinderhospiz

Freuen sich auf den "Tag der Kinderhospizarbeit" und das Konzert am 10.2.: (v.l.) Christiane Köhne, Renate Sichtermann (beide "Ladies first") und Roswitha Limbrock (Kinderhospizverein).

Der Dortmunder Chor, der im vergangenen Jahr in Denver (USA) die deutschen Farben bei einem internationalen Barbershop-Festival vertrat, freut sich auf den ersten Auftritt in Lünen. Neben reinem Barbershop-Gesang präsentieren die Sängerinnen auch Rock und Pop in einem der Kinosäle. „Unser Auftritt lebt auch von Show, Ausdruck und Tanz“, verspricht Sängerin Christiane Köhne. Zwischen den einzelnen Gesangsblöcken gibt es Informationen über den „Tag der Kinderhospizarbeit“. Karten für das Konzert gibt es zum Preis von fünf Euro beim Cineworld, Im Hagen 3, Tel. (0 23 06) 92 72 80.

Weitere Aktionen sind geplant

Rund um den „Tag der Kinderhospizarbeit“ sind weitere Aktionen geplant. Zahlreiche Unternehmen, aber auch Stadtwerke, Feuerwehr und die Wirtschaftsbetriebe Lünen haben zugesagt, ihre Fahrzeuge mit grünen Bändern zu schmücken. In vielen Geschäften der Innenstadt, die auch ihre Schaufenster entsprechend dekorieren, sind die grünen Bänder gegen eine Spende zu haben.

Ausstellung in der Sparkasse

Am 29. Januar wird in der Sparkasse eine Ausstellung eröffnet, die die Kreativ-Kinder um Reinhold Hess bestücken. Deren Bilder werden zum Mindestpreis von zehn Euro pro Werk zugunsten des Ambulanten Kinderhospizdienstes verkauft. Und am 8. Februar machen die Heinrich-Bußmann-Schule, die Leoschule und die Viktoriaschule mit Aktionen auf den „Tag der Kinderhospizarbeit“ aufmerksam.  

Lesen Sie jetzt