Café Kleinschmidt: Gutes Frühstück mit viel Nostalgie und Charme

hzFrühstücks-Check

Wo kann man in Lünen am besten den Tag begrüßen? Dieser Frage geht die Redaktion in den kommenden Wochen mit dem RN-Frühstücks-Check nach. Heute: das Café Kleinschmidt an der Goldstraße.

Lünen

, 19.09.2019, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein Café, wie man es sich vorstellt. Bistrostühle und -tische und eine gepflegte und entspannte Atmosphäre: In diesem Ambiente gibt es im Café Kleinschmidt Frühstück. Es wirkt ein bisschen so, als sei bei der Einrichtung die Zeit stehen geblieben: Ganz klassisch präsentiert sich das Café seinen Gästen. Aber gerade das macht es aus. Und eigentlich darf und kann es hier keinesfalls anders aussehen.

Café Kleinschmidt: Gutes Frühstück mit viel Nostalgie und Charme

Klassisch: das Kaffee-Gedeck. © Britta Linnhoff

An diesem Morgen kurz vor neun Uhr, mitten in der Woche, sind wir die ersten, die das gemütliche Café betreten. Und stellen fest: Die Reservierung wäre zu diesem Zeitpunkt nicht nötig gewesen. Doch es bleibt nicht lange leer, und kaum eine halbe Stunde später wird an vielen Tischen geplaudert. Wer an seinen Lieblingstisch will, der sollte früh kommen, oder doch reservieren. An Tagen, an denen Markt ist sowieso, denn dann trifft man sich hier gern. Solange es das Wetter zulässt, auch draußen.

Zwei Sorten Brötchen, Croissants, Brot und Cornflakes und Müsli

Auf dem Buffet liegt alles bereit, was für ein schönes Frühstück nötig ist: Weizen- und Körnerbrötchen, Croissants und Brot, aber auch Cornflakes, Müsli und Obst der Saison. Außerdem Marmelade, Joghurt, Käse und Wurst und warme, gekochte Eier.

Café Kleinschmidt: Gutes Frühstück mit viel Nostalgie und Charme

Es gibt Brötchen, Bort und Croissants, und auch süßes Gebäck. © Britta Linnhoff

Wir beginnen klassisch: Ein Mehrkornbrötchen, belegt mit Käse oder Wurst. Meine Freundin bestellt einen Tee, ich ein Kännchen Kaffee. Als wir mit unseren Brötchen auf dem Teller vom Buffet zurückkehren, kommen auch schon Tee und Kaffee. Der Weg ist kurz, Tabletts gibt es keine.

Café Kleinschmidt: Gutes Frühstück mit viel Nostalgie und Charme

Auch Müsli, Cornflakes und Obst sind im Angebot. © Brita Linnhoff

Während wir essen, wird in der Küche offenbar tüchtig gearbeitet, denn wenig später stehen frisches Rührei mit Lauchzwiebeln und Bacon bereit. Außerdem Antipasti und Mozzarella, eine kleine Fischplatte mit Forelle und Lachs sowie Gurke und Tomate.

Café Kleinschmidt: Gutes Frühstück mit viel Nostalgie und Charme

Auch Antipasti stehen bereit. © Britta Linnhoff

Inzwischen wird ringsherum munter geplaudert, es ist einiges los. Die Bedienung ist sehr freundlich, viele Male klingt ein fröhliches „Guten Morgen“ durch den Raum, wenn neue Gäste kommen. Eine weitere halbe Stunde später ist das Buffet frisch aufgefüllt - alles da. Außer dem Geplapper der Gäste ist es ruhig im Café, keine Musik, die einen beschallt, keine Bildschirme. Das würde hier auch gar nicht reinpassen - ich vermisse nichts.

Café in einem historischen Gebäude der Stadt

Kinder sind an diesem Morgen keine da, die sind in der Schule oder im Kindergarten. Spielecken oder ähnliches gibt es hier nicht. Das Ambiente wirkt eher wie für Erwachsenen gemacht. Es sind übrigens auch junge Leute im Café, trotz oder gerade wegen der klassischen Einrichtung in dem historischen Gebäude. Überhaupt das Gebäude ist schon ein Erlebnis. Speziell ist der Weg zur Toilette: Wer da hin will, muss eine relativ steile Treppe mit schmalen Stufen hoch, wie das in alten Häusern so ist. Oben kann man dann quasi beim Toilettengang aus dem Fenster auf den Marktplatz schauen. Wer kleiner gewachsen ist als ich, hat es leichter, die Klotür zuzubekommen. Aber es geht. Und alles ist sauber und freundlich eingerichtet. Unten im Café selbst gibt es nur zwei kleinere Stufen zu bewältigen.

Frühstücks-Fazit

Hier gibt es alles fürs Frühstück, was man braucht, für die, die es eher herzhaft lieben ebenso wie für jene, die Süßes bevorzugen. Das komplette Frühstück gibt es für 12,50 Euro, einschließlich der Getränke. Da gibt es nichts zu meckern. Auch die Tasse Kaffee, die ich zusätzlich bestellt habe, ist im Preis inbegriffen. Außerdem Orangensaft und ein Glas Sekt.

Infos über das Café Kleinschmidt

Das Frühstücksbuffet gibt es montags bis samstags von 9 bis 12 Uhr; ausgenommen sind Feiertage. Natürlich kann man auch einfach so eine Tasse Kaffee und ein Brötchen bestellen, ohne ans Buffet zu gehen.

Der Frühstücks-Check funktioniert so ähnlich wie der Restaurant-Check. Wir gehen als ganz normale Besucher in die Restaurants oder Cafés und testen das Frühstücksangebot.
Lesen Sie jetzt