Cappenberger Straße: Baustellenampel regelt Verkehr

Cappenberger Straße

Nur halbseitig können Autofahrer gerade die Cappenberger Straße in Lünen befahren: Dort laufen Bauarbeiten an einer Fernwärmestation. Ein Ende ist allerdings in Sicht.

Lünen

von Nick Gehrmann

, 11.07.2020, 12:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Cappenberger Straße ist im Moment halbseitig gesperrt. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr.

Die Cappenberger Straße ist im Moment halbseitig gesperrt. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr. © Sylvia vom Hofe

Die Bauarbeiten auf der Cappenberger Straße in Lünen laufen schon seit dem 29. Juni: Die Straße ist seitdem halbseitig gesperrt, eine Ampel regelt den Verkehr. Der Grund für Einschränkung des Verkehrs: Die Fernwärmestation, die unterhalb der Straße liegt, benötigte eine Sanierung, erklären die Stadtwerke Lünen auf ihrer Homepage.

Eine Fernwärmestation versorgt Gebäude mit Heizwärme und warmem Wasser. Die Rohre, die die Wärme weiterleiten, liegen unter der Straße. Um an die Fernwärmestation heranzukommen, müssen die Betonplatten entfernt werden, die ein Teil der Straße sind. Diese Betondeckel werden in dem Prozess auch erneuert, wie die Stadtwerke informieren.

Arbeiten sollen noch bis zum 17. Juli laufen

Auf Anfrage der Redaktion bestätigte ein Sprecher der Stadtwerke Lünen ebenfalls, dass die Sanierungen nach Zeitplan verlaufen. Bis zum 17. Juli sollen sie beendet sein. Der Asphalt ist schon fast komplett aufgetragen, nur die oberste Schicht fehlt noch. Nach Beendigung der Reparatur werden dann die Baustellenampeln entfernt und die Sperrungen aufgehoben, auch der Zugang von der Christian-Morgenstern Straße auf die Cappenberger Straße wird wieder frei sein. Momentan wird der Verkehr über die Ernst-Becker-Straße und die Schützenstraße umgeleitet.

Lesen Sie jetzt