Corona-Statistik

Corona-Infektionen in Lünen steigen: Ein weiterer Todesfall

Die Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis Unna sind seit Dienstag (15. März) um 1054 neue Fälle gestiegen. In Lünen ist es zu einem weiteren Todesfall gekommen.
127 Patienten im Kreis Unna befinden sich aktuell in stationärer Behandlung. In Lünen ist ein weiterer Todesfall durch das Virus hinzugekommen. © picture alliance/dpa

Die Gesamtzahl der Erkrankungen durch den Coronavirus ist seit Beginn der Pandemie im Kreis Unna auf 72.347 gestiegen. Damit gibt es seit Dienstag (15. März) mehr als 1.000 Neuerkrankungen, die per PCR-Test festgestellt wurden. Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis liegt bei 1.052,5 und ist damit niedriger als der Wert für das Land NRW. Hier liegt der Wert bei 1.349,8. Aktuell befinden sich 127 Patienten in stationärer Behandlung.

116 Neu-Infektionen stehen in Lünen zu Buche. Gleichzeitig sind am Mittwoch (16. März) 63 Menschen als Genesen gemeldet worden. Die Anzahl der aktiven Fälle in Lünen liegt bei 973, das sind 52 aktive Erkrankungen mehr als am Dienstag. Die Gesamtzahl der aktiven Fälle im Kreis liegt bei 6.672. Die meisten aktiven Fälle im Kreis hat die Stadt Unna mit 1.201 Erkrankungen.

Ein weiterer Todesfall

Am Mittwoch (16. März) ist ein weiterer Todesfall in Lünen hinzugekommen. Die Gesamtzahl der durch Corona verstorbenen Menschen in Lünen liegt damit bei 161. Laut Internetseite des Kreis Unna war der 80-jährige Lüner bereits am 23. Januar gestorben.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.