Eine Mitarbeiterin nimmt im Drive-In-Testzentrum einen Abstich in der Nase, während der Fahrer im Auto sitzt. © Jurij Kulik
Corona-Schnelltest

Corona-Test im Vorbeifahren: Lüner Drive-In verspricht schnelle Ergebnisse

Corona-Tests gibt es in Lünen nun auch im Drive-In. Die Betreiber versprechen wenig Wartezeit und schnelle Ergebnisse. Das Angebot soll auch Apotheken und Ärzte entlasten.

Bislang konnten sich die Bürgerinnen und Bürger an zehn Testzentren auf das Coronavirus testen lassen. Seit Samstag (10. April) steht nun eine elfte Möglichkeit zur Verfügung. Die Firma Testcov führt die Corona-Schnelltests durch, ohne, dass Testwilligen das Auto verlassen müssen.

Der Weg zum Drive-In-Testzentrum ist kaum zu übersehen. Große Hinweisschilder leiten die Menschen auf das Gelände vor dem Türkischen Sozialdienstverein Lünen und Umgebung an der Straße Engelbrauck 2. Der graue Container, der auf dem angemieteten Gelände steht, dient als Basis für die Testungen. Dort lagert das Team die nötigen Materialien: Masken, Visiere, Einweghandschuhe, Schutzanzüge, Desinfektionsmittel und Test-Kits.

Enes Gökcen präsentiert den Corona-Schnelltest von Biontech.
Enes Gökcen präsentiert den Corona-Schnelltest von Biontech. © Julian Preuß © Julian Preuß

Trio macht sich nach dem Studium selbstständig

Vormittags verläuft der Betrieb bislang ruhig. „Die Menschen kommen meist morgens oder nachmittags zu uns“, erklärt Enes Gökcen, der die Testzentren zusammen mit seinen Geschäftspartnern Tobias Schreurs und Thomas Edich betreibt. Das Gespann machte sich nach dem Studium zunächst mit dem Import und Export von Masken, Desinfektionsmittel und anderen medizinischen Produkten selbstständig.

Mit dem neuen Angebot möchte das Trio nun die Ärzte und Apotheken entlasten. Dort gebe es oft nur noch weit im voraus Testtermine. Auch im Drive-In-Testzentrum ist ein Termin erwünscht. Er lässt sich im Internet (www.testcov.de) buchen. Zur Auswahl stehen 15 Standorte. Darunter nun auch Lünen. Man könne auch ohne Termin vorbeikommen. Dann sei jedoch das Risiko höher, warten zu müssen.

Menschen kommen nicht mit Wartenden in Kontakt

Die Firma eröffnete vor rund drei Wochen den ersten Drive-In in Moers. Es folgten weitere Stationen unter anderem in Dorsten, Köln, Krefeld und Dortmund. „Wir haben uns überlegt, wie wir die Testungen für die Mitarbeiter und die Kunden sicherer machen können“, führt Gökcen aus. Er ergänzt: „Bei einem Drive-In-Testzentrum können die Leute im Auto vorfahren, bis unsere Mitarbeiter sie testen. So kommen sie nicht mit anderen Menschen in Kontakt. Gleichzeitig müssen sie nicht vor Ort auf das Testergebnis warten. Sie können sofort weiter fahren.“

Nach dem in beiden Nasenlöchern ein Abstrich genommen wurde, liefert der zertifizierte Test von Biontech innerhalb einer Viertelstunde das entsprechende Ergebnis. Im Anschluss an den Abstrich bekommen die Getesteten eine Karte mit einem QR-Code überreicht. Einscannen, Geburtsdatum eingeben und schon taucht der Befund auf dem Smartphone auf. Damit nach einem negativen Ergebnis beispielsweise einem Besuch in den Geschäften nichts im Weg steht, ist das erforderliche Dokument als PDF-Datei ebenfalls abrufbar.

Kunden: „Hier ist man flexibler und es geht viel schneller“

Bei den Kunden sorgt das Verfahren für eine positive Resonanz. Ein Paar schildert aus ihren Auto heraus: „Wir kommen aus Brambauer. Dort sind die Termine für Tests rar. Hier ist man flexibler und es geht viel schneller.“ Mindestens zwei Mitarbeiter sorgen dafür, dass keine langen Wartezeiten auftreten und die Testergebnisse schnell im System eingepflegt werden.

Die Insassen mehrerer Fahrzeuge warten auf die Durchführung des Tests.
Die Insassen mehrerer Fahrzeuge warten auf die Durchführung des Tests. © Julian Preuß © Julian Preuß

Wenige Tage nach der Eröffnung schein sich das neue Angebot herumzusprechen. „Mittlerweile kommen in Lünen mehr als 100 Menschen pro Tag zu uns – Tendenz steigend“, sagt Gökcen, der seine Mitarbeiter vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) schulen ließ und die erforderlichen Genehmigungen beim Gesundheitsamt des Kreises Unna einholte.

Das Drive-In-Testzentrum ist montags bis samstags von 9 bis 18 Uhr sowie sonntags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Lesen Sie jetzt