Corona-Update: Keine neuen Fälle in Lünen, Bußmann-Klassen zu Hause

Coronavirus in Lünen

Neue Fälle vermeldet der Kreis Unna für Lünen am Freitag (28.) nicht. Wegen eines Corona-Falls bei Angehörigen einer Schülerin pausierten zwei Klassen der Bußmannschule am Freitag.

Lünen

, 28.08.2020, 16:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Keine neuen Corona-Fälle gibt es in Lünen, zumindest den offiziellen Statistiken zufolge. Viele Infektionen bleiben unerkannt, weil sie ohne oder mit milden Symptomen erfolgen.

Keine neuen Corona-Fälle gibt es in Lünen, zumindest den offiziellen Statistiken zufolge. Viele Infektionen bleiben unerkannt, weil sie ohne oder mit milden Symptomen erfolgen. © Unsplash

Weil sich Angehörige einer Schülerin einer siebten Klasse der Heinrich-Bußmann-Schule mit dem Coronavirus infiziert haben, sind zwei siebte Klassen am Freitag (28.8.) vorsorglich zu Hause geblieben. Das bestätigte Schulleiterin Melanie Froch auf Anfrage.

Es habe sich offenbar nicht um die Eltern, sondern andere nahe Angehörige gehandelt, so Froch. Demnach zeige das Mädchen keine Symptome, es sei am Freitag getestet worden, das Ergebnis erwartet die Schulleiterin am Sonntag. Am Montag werde der Unterricht für alle Klassen wieder ganz normal laufen.

Schul-Testungen: Ergebnisse stehen noch aus

Der Kreis Unna meldet für Lünen indes keine neuen Fälle. Weil zwei weitere Menschen als gesund gelten, sinkt die Zahl der aktuell Infizierten Lüner auf 23. Kreisweit gibt es am Freitag sechs neue Fälle, aber auch hier sinkt die Zahl der aktuell Infizierten, weil gleichzeitig neun Menschen als gesund gelten.

Aktuell gelten im Kreis 93 Menschen als infiziert. 5 davon werden im Krankenhaus behandelt. 41 sind bisher im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Insgesamt haben sich in Lünen seit Beginn der Pandemie 254 Menschen nachweislich mit dem Virus infiziert, kreisweit liegt die Zahl mittlerweile bei 1143.

Keine Neuigkeiten gibt es von den Testungen am Stein-Gymnasium, an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule und an der Overbergschule - die Ergebnisse stehen noch aus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt