Coronafälle an zwei Lüner Grundschulen: Alle Testergebnisse sind da

hzCoronavirus

Auch an der Gottfriedschule in Lünen sind Coronafälle aufgetreten. Eine Klasse und drei Lehrer sind betroffen. Entwarnung gibt es für die Matthias-Claudius-Schule, die im gleichen Gebäude ist.

Lünen

, 09.11.2020, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dienstag, 10. November, 9.20 Uhr:

Die Testergebnisse der Schüler und Lehrer an der Gottfriedschule liegen jetzt vor. „Sie sind alle negativ“, sagt Schulleiterin Kirsten Moritz-Berger am Dienstag, 10. November im Gespräch mit unserer Redaktion.

Ab dem 11. November können alle wieder in die Schule zurückkehren.

So berichteten wir bisher:

Nachdem bereits an mehreren Lüner Schulen Coronafälle aufgetreten sind, erhielt die Redaktion am Wochenende eine Information, dass auch die Gottfriedschule und die Matthias-Claudius-Schule in Lünen Wethmar betroffen seien.

„Eine Klasse und drei Lehrer sind betroffen“, sagt Schulleiterin Kirsten Moritz-Berger dazu am Montag auf Anfrage. Tests habe es bereits gegeben, die Ergebnisse standen am Montag aber noch aus.

Die betroffene Klasse und die Lehrer stehen nach diesem Stand bis 10. November unter Quarantäne, so Moritz-Berger weiter. Der Unterricht an der Gottfriedschule läuft ansonsten weiter.

Jetzt lesen

Genauso wie die aktuell laufenden Anmeldungen für das nächste Schuljahr, die in diesem Jahr unter Coronabedingungen stattfinden müssen. Das heißt: Nur mit Terminvergabe, zu der ein Elternteil persönlich erscheint. Das Schulspiel, bei dem die Kinder die Schule schon einmal selbst kennenlernen, findet in diesem Jahr nicht statt.

Testergebnisse an Matthias-Claudius-Schule negativ

Entwarnung gibt es hingegen von der Matthias-Claudius-Schule, die im gleichen Gebäude wie die Gottfriedschule untergebracht ist. Betroffen waren Schüler auch hier. Eine Klasse und zwei Lehrer sind getestet worden. „Die Ergebnisse sind negativ. Das ist für uns damit im Guten erledigt“, sagt Schulleiter Roland Ebert auf Anfrage.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt