Coronavirus: Kein Multi-Kulti-Hausfest mehr am Bergmannmuseum

Nutzungsvertrag endet

Das für den 9. Mai geplante Multi-Kulti-Hausfest auf dem Gelände des Bergmannmuseums an der Bahnstraße muss wegen Corona ausfallen. Ende Dezember läuft zudem der Nutzungsvertrag aus.

Lünen-Süd

01.04.2020, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das beliebte Multi-Kulti-Hausfest am Bergmannmuseum findet nicht mehr statt.

Das beliebte Multi-Kulti-Hausfest am Bergmannmuseum findet nicht mehr statt. © Multikulturelles Forum

Das für den 9. Mai geplante Multi-Kulti-Hausfest auf dem Gelände des Bergmannmuseums in Lünen-Süd wird nicht stattfinden. Das teilte Kenan Küçük, Geschäftsführer des Multikulturellen Forums, mit. In dem Schreiben heißt es auch, dass zum Jahresende der Nutzungsvertrag des Gebäudes an der Bahnstraße mit der Stadt Lünen ausläuft. Damit endet eine über 25-jährige Tradition des Multikulturellen Forums.

2019 war der Nutzungsvertrag mit der Stadt Lünen noch um zwei Jahre verlängert worden, doch jetzt hätten sich beide Seiten auf das Ende geeinigt. Mit zwei weiteren Geschäftsstellen an der Münsterstraße 46b und Kurt-Schumacher-Straße 1-3 verfüge der Verein derzeit über ausreichende Raumkapazitäten in Lünen.

Dennoch falle die Standortaufgabe Geschäftsführer Kenan Küçük nicht leicht: „Mit der Übernahme der Trägerschaft des Bergmannsmuseums im Jahr 1992 begann für uns ein neues Kapitel. Im gleichen Atemzug änderten wir unseren Vereinsnamen in den heutigen um und aus der kleinen, ehrenamtlich geführten Migrantenorganisation wurde mehr und mehr ein professioneller Bildungsanbieter.“ Inzwischen hat das Multikulturelle Forum acht Standorte. Neben Lünen gibt es Geschäftsstellen in Hamm, Bergkamen, Dortmund und Düsseldorf.

Zum letzten Hausfest sollte es besondere Highlights geben. Doch durch die Corona-Krise müsse es nun abgesagt werden.

Lesen Sie jetzt