Bei diesem Unfall Anfang Februar wurde die Ampel auf der B236 beschädigt. © Marie Rademacher
Kaputte Ampel

Defekte Ampel an B236 – Autofahrer brauchen noch etwas Geduld

Nach einem Unfall auf der B236 ist dort die Ampel beschädigt. Die Reparatur erfolgt, einen Moment dauert es aber noch, erklärt Straßen.NRW.

Seit einem Unfall Anfang Februar ist die Ampel an einer der beiden Linksabbiegespuren an der Kreuzung B236/B54 defekt. Die zweite Linksabbiegerspur ist seitdem für den Verkehr gesperrt.

Zu dem Unfall war es laut Polizei gekommen, weil ein 21-jähriger Autofahrer bei gelb beschleunigt hatte. Als ihm dann Autos entgegen kamen, die bereits grün hatten, war er ausgewichen und gegen die Ampel geprallt.

In 14 Tagen soll der Schaden repariert sein

Die aktuelle Sperrung der Linksabbiegespur bleibt auch noch länger bestehen, bis die Ampel repariert ist, sagt Nadia Leihs von Straßen.NRW. Immerhin kann Leihs inzwischen einen Zeitrahmen nennen: „Innerhalb der nächsten 14 Tage ist die Ampel repariert“, sagt die Pressesprecherin. Konkret wird der gesamte Mast, inklusive des Fundaments und der Verkabelung ausgetauscht.

Eine finale Abrechnung dazu liegt noch nicht vor, Straßen.NRW geht aber davon aus, dass die Kosten dafür bei 5.000 bis 6.000 Euro liegen werden.

Über die Autorin
Redakteurin
Ich bin neugierig. Auf Menschen und ihre Geschichten. Deshalb bin ich Journalistin geworden und habe zuvor Kulturwissenschaften, Journalistik und Soziologie studiert. Ich selbst bin Exil-Sauerländerin, Dortmund-Wohnerin und Münsterland-Kennenlernerin.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt