Diese Filmstars sind in Lünen zu Gast: Rathaus dient als Kulisse für DDR-Film

Rathaus teilweise abgesperrt

Die erste Etage des Lüner Rathauses ist abgesperrt. Unter anderem der Ratssaal dient als Kulisse für einen prominent besetzten Film, der sich mit der letzten Hinrichtung in der DDR befasst.

Lünen

10.12.2019, 17:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Diese Filmstars sind in Lünen zu Gast: Rathaus dient als Kulisse für DDR-Film

Der Europaplatz steht voller Fahrzeuge der Produktionsfirma. Im Rathaus selbst war das Fotografieren verboten. © Fröhling

Im Lüner Rathaus finden derzeit Dreharbeiten für den ZDF-Kinofilm „Nahschuss“ statt. Regisseurin Franziska Stünkel inszeniert das Drama angelehnt an die letzte Hinrichtung in der DDR nach ihrem eigenen Drehbuch.

„Nahschuss“ sei inspiriert von der Lebensgeschichte des Dr. Werner Teske, der 1981 in der DDR zum Tode verurteilt und wenig später hingerichtet wurde, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Lars Eidinger, Devid Striesow und Luise Heyer sind in den Hauptrollen zu sehen und für den Dreh momentan auch in Lünen. Die beiden Drehtage in Lünen am Dienstag (10.) und Mittwoch (11. Dezember) sind die letzten Drehtage und damit der Abschluss der Dreharbeiten.

Diese Filmstars sind in Lünen zu Gast: Rathaus dient als Kulisse für DDR-Film

Luise Heyer und Lars Eidinger spielen Hauptrollen in „Nahschuss“. © Xiomara Bender

Der Ratssaal des 1960 eingeweihten Rathauses in der Lüner Innenstadt wird dafür zu einem Gerichtssaal. „Weitere Drehorte waren bisher unter anderem das ehemalige Gelände des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR in Berlin-Lichtenberg und die Untersuchungshaftanstalt Hohenschönhausen“, so die Stadt Lünen weiter.

„Nahschuss“ ist eine Produktion der „Network Movie Film- und Fernsehproduktion Köln“, unter anderem in Koproduktion mit dem ZDF und Arte.

Die Produktion wird von diversen Filmgesellschaften und -stiftungen gefördert. Der Kinostart ist für 2020 geplant. Ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Waffenschein für Bürgermeister?
Lünens Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns lehnt Bewaffnung von Kommunalpolitikern ab