Die dritte Welle hat Lünen überstanden. Jetzt geht es auch darum, möglichst schnell, möglichst viele Menschen zu impfen. © Montage: Leonie Sauerland
Daten und Fakten

Dritte Corona-Welle in Zahlen: Infektionen, Tote und Inzidenz in Lünen

Die Coronalage in Lünen ist relativ entspannt, Impfstoff gibt es genug. Ein Blick auf die Zahlen zeigt: die dritte Welle war weniger heftig als die zweite. Die Zahlen verraten aber noch mehr.

Die Pandemie ist noch längst nicht überstanden, aber die Zahlen um das Infektionsgeschehen bewegen sich seit einigen Wochen auf tiefem Niveau. Die befürchtete dritte Welle im Frühjahr lässt sich beim Blick zurück auf das erste Halbjahr 2021 deutlich erkennen. Immerhin: Es gab deutlich weniger Infektionen als noch bei der zweiten Welle im Herbst 2020.

Viele Infektionen, Todesfälle gehen zurück

Patienten liegen länger im Krankenhaus

Inzidenz bald mit weniger Bedeutung?

Über den Autor
Beruflicher Quereinsteiger und Liebhaber von tief schwarzem Humor. Manchmal mit sehr eigenem Blick auf das Geschehen. Großer Hang zu Zahlen, Statistiken und Datenbanken, wenn sie denn aussagekräftig sind. Ein Überbleibsel aus meinem Leben als Laborant und Techniker. Immer für ein gutes und/oder kritisches Gespräch zu haben.
Zur Autorenseite
Matthias Stachelhaus

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.