Elf neue Coronafälle in Lünen - Intensivstation im Marienhospital voll

Coronavirus

Das Gesundheitsamt meldet am Freitag elf neue Infektionen in Lünen. Dennoch sinkt die Zahl der aktuell Infizierten. Die Betten der Intensivstation im St.-Marien-Hospital sind alle belegt.

Lünen

, 05.02.2021, 16:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Gesundheitsamt meldet regelmäßig die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in Lünen.

Das Gesundheitsamt meldet regelmäßig die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in Lünen. © picture alliance/dpa

Elf neue Infektionen meldet das Gesundheitsamt am Freitag (5. Februar) in Lünen. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt allerdings um zwei auf 113. Das liegt daran, dass seit der letzten Meldung am Donnerstag auch 13 Lünerinnen und Lüner mehr die Infektion überstanden haben.

Seit Beginn der Pandemie sind in der Stadt bislang 3486 Coronafälle gemeldet worden. Von der Infektion wieder erholt haben sich 3278 Personen. 95 Lünerinnen in Lüner sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Freitag wurden für Lünen keine weiteren Todesfälle gemeldet.

Jetzt lesen

Intensivstation im Marienhospital ist voll

Die Zahl der Covid-19-Patienten, die kreisweit stationär in einem Krankenhaus behandelt werden müssen, liegt unverändert bei 89. Die Betten auf der Intensivstation im St.-Marien-Hospital in Lünen sind derzeit alle ausgelastet, wie Dr. Berthold Lenfers, Leiter des Covid-Koordinationsstabes vom Klinikum Lünen/Werne am Freitag sagt.

Laut Landeszentrum Gesundheit (LZG) liegt die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner im Kreis Unna bei 78, Stand Freitag, 0 Uhr. Die lokale Inzidenz in Lünen, auf Grundlage der vorläufigen Meldung des Gesundheitsamts, liegt nach Berechnungen unserer Redaktion bei 61,5 (Donnerstag: 59,1). Maßgeblich für etwaige Lockerungen oder Verschärfungen der Maßnahmen sind Zahlen des LZG.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt