Die ai-City soll Lünens Innenstadt digital erlebbar machen und einen Mehrwert für Kunden schaffen, damit die gerne zum shoppen kommen.
Die ai-City soll Lünens Innenstadt digital erlebbar machen und einen Mehrwert für Kunden schaffen, damit die gerne zum shoppen kommen. © Late Night Concepts
Einzelhandel

Erste Aussichten auf digitale Einkaufsstadt Lünen als „ai-City“

Der digitale Einkaufsbummel durch die Lüner Innenstadt soll bald Realität werden. Wie das aussehen kann und was möglich ist, haben die Macher jetzt gezeigt. Eine Vision nicht nur für die City.

Dass die Konkurrenz der Online-Shops dem stationären Einzelhandel Sorge bereitet, ist bekannt. „Covid-19 hat dem vielleicht noch einen weiteren Push gegeben, aber die Entwicklung ‚nur‘ beschleunigt“, sagt Ingo Kaiser, Geschäftsführer der Firma Late Night Concepts. Höchste Zeit also, die Offline-Händler auch digital verfügbar zu machen.

Startgebiet im Stadtkern

Preislisten, Online-Shop, interaktive Spiele

Startbedingung: Viele müssen mitmachen

Über den Autor
Beruflicher Quereinsteiger und Liebhaber von tief schwarzem Humor. Manchmal mit sehr eigenem Blick auf das Geschehen. Großer Hang zu Zahlen, Statistiken und Datenbanken, wenn sie denn aussagekräftig sind. Ein Überbleibsel aus meinem Leben als Laborant und Techniker. Immer für ein gutes und/oder kritisches Gespräch zu haben.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.