Ferienbetreuung in Lünen: Kinder gingen auf Schnitzeljagd durch Niederaden

Ferienprogramm

Ein prall gefülltes Programm gibt es bei der Ferienbetreuung der Grundschulen in den Stadtteilen. Am Freitag machten sich die Kinder in Niederaden zum Beispiel auf zu einer Schnitzeljagd.

Niederaden

, 25.07.2020, 08:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Wo geht es lang? Die Kinder folgten Hinweisen.

Wo geht es lang? Die Kinder folgten Hinweisen. © Günther Goldstein

Sechs Wochen Sommerferien, die sind zwar schön. Können aber auch manchmal etwas lang werden. Gerade, wenn das Reisen wegen der Coronakrise etwas schwieriger ist.

Doch auch dieses Jahr gibt es wieder die Ferienporgramme an den Grundschulen. Bereits seit Juni laufen die ersten Programme in den Stadtteilen, auch in den letzten drei Wochen der Sommerferien steht noch einiges auf dem Programm.

Eine Schnitzeljagd stand auf dem Programm

Am Freitagmorgen, 24. Juli trafen sich die Kinder, die sich zur Ferienfreizeit an der Schule am Lüserbach in Niederaden angemeldet hatten, zu einer Schnitzeljagd durch den Ortsteil. Unter der Leitung von Vanessa Fasse machten sich die Betreuer und Kinder in den Morgenstunden auf den Weg.

Treffpunkt war bei der Schüle am Lüserbach in Niederaden.

Treffpunkt war bei der Schüle am Lüserbach in Niederaden. © Günther Goldstein

Während Jaqueline Hörekenmeier und Niklas Kattler mit dem Rad unterwegs waren, um an den Zielen ihre Hinweisschilder auszulegen, machten sich die anderen auf dem Schulgelände für ihre Jagd durch Niederaden warm.

Mit dem schönen alten Spiel „Dreht euch nicht um, der Plumpssack geht herum“, brachten Vanessa Fasse, Olaf Grochowiak und Melanie Hartung die kleine Meute auf Touren. In dieser Zeit wurde die Fährte durch den Ort bis zum Ziel gelegt.

Diese wurde dann mittels einer Schatzkarte von den Jägern aufgenommen.Ein Hinweis lautete zum Beispiel: Wo kommen Mehl, Hefe und Wasser zusammen? Natürlich beim Bäcker, der an der Kreisstraße zu finden war.

Kombination von Schloss knacken

Zum Schluss musste dann noch die Zahlenkombination eines Schlosses herausgefunden werden. Denn dieses Schloss war an der Schatzkiste, die auf dem Spielplatz am Spieker versteckt war, und die randvoll mit Süßigkeiten gefüllt war.

Die Kinder hatten viel Spaß beim Ferienprogramm.

Die Kinder hatten viel Spaß beim Ferienprogramm. © Günther Goldstein

Dort endete der spannende Morgen dann mit einer Zusatzzeit für die Kinder an den Spielgeräten. Die Ferienaktion geht noch über die beiden nächsten Wochen weiter.

Sie findet in Alstedde an der Schule am Heikenberg statt, in Niederaden an der Schule am Lüserbach, in Brambauer an der Wittekindschule, in Lünen-Süd am Multikulturellen Forum, Bahnstraße, in Gahmen an der Overbergschule Görrestraße und in Nordlünen an der Viktoriaschule.

Die Veranstaltungen sind morgens von 9 bis 11 Uhr und am Nachmittag von 13 bis 15 Uhr. Alle Programme, Infos und Ansprechpartner finden sich auch auf der Website der Stadt Lünen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt