Für die Lüner Feuerwehr (Archivbild)  wird ein neuer Chef oder eine neue Chefin gesucht. Es gibt bereits Bewerbungen.
Für die Lüner Feuerwehr (Archivbild) wird ein neuer Chef oder eine neue Chefin gesucht. Es gibt bereits Bewerbungen. © Weitzel (A)
Stellenbesetzung

Feuer und Flamme: Mehrere Bewerber wollen Chefposten der Lüner Feuerwehr

Der Nachfolger für den vakanten Chefposten der Lüner Feuerwehr war schon benannt. Doch er sagte ab. Seit September ist die Stelle frei. Jetzt gibt es Interessenten, die für den Job brennen.

Als sich Feuerwehrchef Rainer Ashoff zum 1. September in den Ruhestand verabschiedete, sollte es einen nahtlosen Übergang geben. Schon im April war Christopher Rehnert als langjähriges Mitglied der Lüner Berufsfeuerwehr für die Nachfolge vorgesehen. Doch der Lüner wollte lieber Feuerwehrchef in Lüdenscheid werden. Die Stadt musste sich plötzlich erneut auf die Suche machen. Das tat sie mit Hilfe einer Personalberatungsfirma. Diese externe Unterstützung sei auch in anderen Städten üblich, so Stadtsprecher Benedikt Spangardt.

Auswahl noch im ersten Quartal

Viele an Prozess beteiligt

Über die Autorin
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.