Sonnenbaden bei blauen Himmel und Temperaturen bis zu 16 Grad: Ohne Schutz kann die angenehmen Wärme auf der Haut aber schnell gefährlich werden.
Sonnenbaden bei blauen Himmel und Temperaturen bis zu 16 Grad: Ohne Schutz kann die angenehmen Wärme auf der Haut aber schnell gefährlich werden. © Dennis Goerlich
Sonnenbaden im März

Gefährliche Frühlingssonne: Lüner Hautarzt drängt auf sofortigen Schutz

Ein blauer Himmel, warme Temperaturen und schon sitzen die Menschen in Lünen im Garten, im Park oder auf dem Balkon in der Sonne. Hautarzt Marcus Happe warnt hierbei vor unzureichendem Schutz.

Die Sonne scheint von einem strahlend blauen Himmel, das Thermometer zeigt Mitte März bis zu 16 Grad an: Das warme Wetter lockt in diesen Tagen die Menschen an die frische Luft, zu einem Spaziergang, zur Fahrradtour oder einfach nur auf den Balkon. An Sonnenschutz denken dabei die wenigsten. Im Interview erklärt der Lüner Hautarzt Dr. Marcus Happe, dass sich die Bevölkerung aber schon jetzt darum kümmern und nicht erst auf die Sommermonate warten sollte.

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 2016 hat mich der Lokaljournalismus gepackt. Erst bei der NRZ und WAZ gearbeitet, dann in Hessen bei der HNA volontiert. Nun bei den Ruhr Nachrichten als Redakteurin zu Hause. Wenn ich nicht schreibe und recherchiere, bin ich in den Bergen beim Wandern und Klettern unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.