Gesungene Gebete mit Lebensfreude

BRAMBAUER 460 Besucher klatschten und sangen begeistert in der Herz-Jesu-Kirche mit. Mit viel Hingabe präsentierten die "Glory Gospel Singers" am Sonntag amerikanische Gospellieder und Spirituals.

von Von Volker Beuckelmann

, 07.01.2008, 15:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gesungene Gebete mit Lebensfreude

Die Gospelsingers begeisterten ihr Publikum.

Das Publikum im voll besetzten Gotteshaus zeigten sich hellauf begeistert vom sechsköpfigen Ensemble aus den USA, das singend, klatschend und tanzend viel Lebensfreude und Zuversicht ausstrahlte und zugleich ein lebendiges Zeichen ihrer Gläubigkeit vermittelte. Nach einem kurzen Gebet begann gegen 17.30 Uhr das Programm mit einem Medley bekannter Kirchenlieder. Der ausdrucksstarke Gospelchor sang vor dem Altar in englischer Sprache.

Angesteckt von Gesang und Rhythmus

Als Hintergrundbegleitung spielte eine elektronische Orgel. Schon zu Beginn wurden die erwartungsfrohen Kirchenbesucher angesteckt vom Gesang und Rhythmus. Jeder der schwarz gewandeten Gospel-Singer hatte seine eigene Gestik und Mimik. „Amazing Grace“, „Go down Moses“, „Nobody knows the trouble I see „, diese und viele weitere lebhaft dargebotenen Titel überwältigten das Publikum, das fröhlich im Takt mitklatschte und mitsang.

Die Spiritualität anderer Menschen erleben

Die Gospeltitel und Spirituals waren eingängig und reizten die Besucher förmlich zum Mitsingen und Klatschen - ein Bild, das in deutschen Kirchen nicht häufig anzutreffen ist. „Gospels sind gesungene Gebete. Wir haben die Gruppe eingeladen, um deutlich zu machen, wie andere Menschen ihre Spiritualität erleben“, sagte Pfarrer Ralf Bronstert, der sich über die große Beteiligung der Kirchenbesucher freute.

Lesen Sie jetzt