Halloween in Lünen: Eingeschlagene Scheiben im Shaggy‘s, Eierwürfe in der City

Halloween

In der Halloween-Nacht waren offenbar Vandalen in Lünen unterwegs: Im Shaggy‘s wurden Scheiben mit Steinen eingeworfen. In der Innenstadt haben Unbekannte Eier auf Geschäfte geworfen.

Lünen

, 01.11.2020, 12:45 Uhr / Lesedauer: 2 min
Sechs Scheiben in der Kneipe Shaggy's in Lünen sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit faustgroßen Steinen eingeworfen worden.

Sechs Scheiben in der Kneipe Shaggy's in Lünen sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit faustgroßen Steinen eingeworfen worden. © Musa Özer

Eigentlich war es ein ruhiger Samstagabend im Shaggy‘s in der Lüner Innenstadt. Es war zwar Halloween - es gab wegen der Pandemie aber keine Party oder ähnliches, wie Geschäftsführer Musa Özer am Sonntag im Gespräch mit der Redaktion erzählt. Vielleicht 30 Gäste waren im Verlauf des Abends da gewesen, sagt er weiter. Gegen 23 Uhr habe er die Kneipe dann zugemacht. Und, „weil ich irgendwie ein ungutes Gefühl hatte“, sei er dann gegen 23.45 Uhr noch mal vorbeigefahren, um zu schauen, ob alles in Ordnung ist.

Das war zu dem Zeitpunkt zwar noch der Fall. Am nächsten Morgen allerdings nicht mehr. „Um zwanzig vor sieben hat die Polizei bei mir angerufen.“ Der Grund für das unsanfte Wecken: Unbekannte haben am Shaggy‘s in der Nacht von Samstag auf Sonntag Scheiben eingeschlagen. Sechs Stück, um genau zu ein. Ein Passant hatte das, als er es am frühen Morgen bemerkt hatte, der Polizei gemeldet, woraufhin diese Musa Özer anrief.

Fenster mit faustgroßen Steinen eingeworfen

Faustgroße Steine sind durch die Fenster geflogen - den Sachschaden schätzt Musa Özer auf 1700 Euro. „Ich kann nicht sagen, ob das jetzt der Frust von Feiernden war, oder ob das gegen mich persönlich ging“, sagt der Betreiber des Shaggy‘s im Gespräch mit der Redaktion. Das alles sei „sehr ärgerlich“ und er wäre dankbar über Hinweise von Anwohnern oder Passanten, die in der Nacht etwas Verdächtiges bemerkt haben.

Laut Leitstelle der Polizei sei in der Halloween-Nacht in Lünen zwar grundsätzlich „viel los“ gewesen. Jedoch habe es zumindest keine großartigen Einsätze gegeben, wie ein Sprecher der Leitstelle erklärte. Eine genaue Auflistung, was genau vorgefallen ist, konnte er am Sonntag nicht leisten. Voraussichtlich am Montag werde es aber nähere Infos von der Pressestelle geben.

Unbekannte haben in der Halloween-Nacht Eier auf Gebäude in der Lüner Innenstadt geworfen. Am  Sonntag waren die Spuren davon noch deutlich erkennbar.

Unbekannte haben in der Halloween-Nacht Eier auf Gebäude in der Lüner Innenstadt geworfen. Am Sonntag waren die Spuren davon noch deutlich erkennbar. © Marie Rademacher

Nicht nur im Shaggy‘s, sondern auch an anderen Stellen in der Lüner City waren noch am Sonntagmorgen unschöne Hinweise auf eine nicht so ganz friedliche Halloweennacht zu sehen: Auf der Münsterstraße zum Beispiel waren auf die Schaufenster einiger Ladenlokale Eier geworfen worden. Im Tobiaspark lag stellenweise Klopapier. RN-User berichteten außerdem von herausgerissenen Straßenschildern und abmontierten KFZ-Kennzeichen.

In den vergangenen Jahren hatte es an Halloween in Lünen eher selten Einsatzanlässe für die Polizei gegeben, wie die Pressestellen der Redaktion vor dem diesjährigen Halloween-Tag erklärt hatte. Wegen der Pandemie haben in diesem Jahr keine großen Halloween-Partys stattgefunden. Aus diesem Grund hatten Polizei und auch das Lüner Ordnungsamt für die Halloweennacht auch keine verstärkten Kontrollen vorgesehen.

Lesen Sie jetzt