Haus Plagge wird zu Matrix: Inhaber möchte Treffpunkt für die Jugend schaffen

Neueröffnung

Die Gaststätte Haus Plagge ist ein bekannter Treffpunkt in Lünen. Jetzt sieht der Inhaber die Chance für einen Umbruch. Das Matrix öffnet seine Türen und soll Jugendlichen etwas bieten.

Lünen

, 26.09.2019, 12:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Haus Plagge wird zu Matrix: Inhaber möchte Treffpunkt für die Jugend schaffen

Gerd Giffey kooperiert mit dem Matrix und wird dort Freitag als Dj Madness auflegen. © Schulz-Gahmen

Er habe alle Kneipen und Bars in Lünen abgeklappert und festgestellt: „Für die Jugend gibt es so gut wie nichts“, sagt Demir Ademi, der Inhaber von Haus Plagge.

Es sei einfach Zeit für etwas Neues, Moderneres. „Haus Plagge war gut, aber neue Generationen haben auch neue Wünsche“, so Demir Ademi. Das neue Konzept des Wirtes: eine Erlebniskneipe mit Tanzfläche.

Ort zum Feiern

Demir Ademi möchte mit der Neueröffnung das Haus Plagge ins 21. Jahrhundert führen und ändert dafür auch den Namen in „Matrix“. Der neue Name, der neue schwarz-grüne Anstrich und die Tanzfläche sollen Jugendlichen einen Ort zum Feiern geben. Die Renovierung der Räume liegt in den letzten Zügen. Mit Schwarzlicht wird die UV-grün-Farbe an Wänden, Stühlen und Tischen zum Leuchten gebracht. Draußen komme noch eine neue Beleuchtung hin, die alte mache nichts mehr her.

Haus Plagge wird zu Matrix: Inhaber möchte Treffpunkt für die Jugend schaffen

Legt selbst Hand an: Gerd Giffey unterstützt seinen Kooperationspartner Demir Ademi. © Schulz-Gahmen

„Allerdings soll das Lokal weiterhin für Jung und Alt gedacht sein“, betont der Inhaber. Am Freitag, 27. September, um 20 Uhr öffnet das Matrix das erste Mal die Türen. Auflegen wird an diesem Abend Dj Madness, von E.M.V Veranstaltungstechnik. Mittwochs und donnerstags hat die Erlebniskneipe von nun an von 20 bis 0 Uhr geöffnet. Freitags und samstags öffnet das Matrix von 20 Uhr bis „open end“ und sonntags, montags und dienstags bleibt es geschlossen.

Lesen Sie jetzt