Hochmoderne zweite Drehleiter sorgt für Sicherheitsgewinn

Feuerwehr Lünen

LÜNEN Über 715 000 Euro teuer und voller hochmoderner Technik: Die Feuerwehr Lünen hat am Dienstag eine neue Drehleiter in Dienst gestellt.

von Von Peter Fiedler

, 14.07.2009, 17:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hochmoderne zweite Drehleiter sorgt für Sicherheitsgewinn

Armin und Dietmar Sauer, die Söhne des Feuerwehrarztes, durften von den Ehrengästen als erste in den Korb der Drehleiter steigen und Lünen von oben bewundern.

Die Ehrengäste der feierlichen Übergabe sahen bei einer kleinen Vorführung, was das neue Fahrzeug kann. Zum Beispiel den Korb der Leiter hinter einem Hindernis absenken. Der abknickbare vordere Teil der Leiter macht es möglich.

Die neue Drehleiter gilt als eines der modernsten Feuerwehr-Fahrzeuge Deutschlands. Aber nicht allein das bringt den Bürgern ein Plus an Sicherheit, wie Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick und Feuerwehr-Chef Alfred Krömer erklärten. Denn die Feuerwehr verfügt nun über zwei Drehleitern. Das bisherige Leiterfahrzeug wird technisch überholt und dann dem Löschzug Brambauer zur Verfügung gestellt.

Lesen Sie jetzt