Die meisten Pflegebedürftigen werden ambulant zu Hause betreut - oft von Pflegediensten. © picture alliance/dpa
Zahl der Pflegebedürftigen steigt

In Lünen werden die meisten Pflegebedürftigen ambulant zu Hause betreut

Immer mehr Pflegebedürftige gibt es in Lünen und im Kreis Unna. Das belegen Zahlen von IT NRW und aus dem neuen Pflegebedarfsplan. Dass die Zahlen gestiegen sind, hat einen bestimmten Grund.

Immer mehr Menschen in Lünen und im Kreis Unna sind pflegebedürftig. Die Zahl der Betroffenen ist kreisweit im Vergleich von Dezember 2015 zu Dezember 2017 um 18,4 Prozent gestiegen. Das ergibt sich aus dem aktuellen Pflegebedarfsplan für den Kreis Unna. Wegen der Corona-Pandemie konnte der neue Pflegebedarfsplan noch nicht von den zuständigen Kreis-Gremien verabschiedet werden. „Ich hoffe, dass es im Frühjahr soweit sein wird“, so auf Anfrage Annette Goebel, Koordinatorin für Altenarbeit der Stadt Lünen.

Mehr Menschen bekommen Leistungen

Mehr Kontakte und Freiräume

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Beate Rottgardt, 1963 in Frankfurt am Main geboren, ist seit 1972 Lünerin. Nach dem Volontariat wurde sie 1987 Redakteurin in Lünen. Schule, Senioren, Kultur sind die Themen, die ihr am Herzen liegen. Genauso wie Begegnungen mit Menschen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.