Fünf weitere Menschen aus dem Kreis Unna sterben mit dem Coronavirus

hzPandemie

Fünf weitere Menschen aus dem Kreis Unna sind im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gestorben. Zudem gibt es 176 neue Corona-Fälle – verteilt über alle Städte und Gemeinden.

Kreis Unna

, 12.11.2020, 17:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die schlechten Corona-Nachrichten im Kreis Unna reißen nicht ab. Am Donnerstag meldete der Kreis Unna nicht nur 176 Neuinfektionen, sondern auch fünf weitere Todesfälle. Gestorben sind zwei Frauen aus Lünen (84 und 91 Jahre alt), zwei Männer aus Lünen (84 und 86) und ein Mann aus Schwerte (85).

Der 7-Tage-Inzidenzwert ist im Kreis Unna dennoch leicht gesunken und liegt nun bei 195,5. Dieser Wert gibt die Zahl der Neuinfektionen, umgerechnet auf 100.000 Einwohner, in den vergangenen sieben Tagen an.

Am Donnerstag meldete der Kreis Unna mit 176 neue Corona-Fälle. 66 Neuinfektionen wurden in Lünen registriert, in Unna waren es 26. Auch Bergkamen (19), Bönen (18), Schwerte (16) und Kamen (12) melden zweistellige Zuwächse.

Zudem gab es neun Neuinfektionen in Holzwickede, sechs in Werne, drei in Fröndenberg und eine in Selm.

Die Zahl der Menschen im Kreis Unna, die nach einer Corona-Infektion als genesen gelten, ist am am Donnerstag um 127 gestiegen. Das bedeutet, dass die Zahl der akut mit dem Coronavirus infizierten Menschen im Kreis Unna um 44 gestiegen ist. Dies sind jetzt 1558. Die Zahl der Corona-Patienten, die in Kliniken im Kreis Unna behandelt werden, ist am Donnerstag wieder deutlich gestiegen. Es sind zwölf mehr als am Mittwoch und damit aktuell 92.

Seit dem Ausbruch der Pandemie im März haben sich im Kreis Unna insgesamt 4504 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. 2879 von ihnen gelten inzwischen als genesen, 67 sind gestorben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt