Karnevalsumzug in Lünen-Süd: IGS sagt Veranstaltung endgültig ab

Coronavirus

Der Karnevalsumzug 2021 in Lünen-Süd ist abgesagt. Lange hatte man gehofft, am Ende waren sich alle Verantwortlichen aber einig. Auch eine weitere Veranstaltung in diesem Jahr fällt aus.

Lünen-Süd

, 22.10.2020, 15:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gute Laune, Frohsinn und närrisches Treiben: Tausende Karnevalisten feiern eigentlich jedes Jahr Karneval in Lünen-Süd. Für 2021 ist der Umzug abgesagt.

Gute Laune, Frohsinn und närrisches Treiben: Tausende Karnevalisten feiern eigentlich jedes Jahr Karneval in Lünen-Süd. Für 2021 ist der Umzug abgesagt. © Volker Beuckelmann (A)

Im August zeigten sich die Verantwortlichen der IGS noch optimistisch, dass der Karnevalsumzug in Lünen Süd 2021 vielleicht doch stattfinden könnte. Lange feilte man an einem Plan A und B, Sicherheits- und Hygienekonzepten.

Mittlerweile ist klar, womit schon zu rechnen war: Der Karnevalsumzug wird 2021 nicht stattfinden können. „Alle Beteiligten waren sich aufgrund der aktuellen Situation und den steigenden Infektionszahlen am Ende einig“, teilt der IGS-Vorsitzende Thomas Melson mit.

Hoffnung auf Umzug für 2022

Besondere Beachtung kam dem Karnevalsumzug auch deshalb zu, weil durch die bereits bekannten Absagen mehrere Umzüge in der Umgebung mit mehr als den üblichen 3500 bis 4000 Besuchern gerechnet werden musste.

Jetzt lesen

„Wir hoffen darauf, dass wir im Jahr 2022 einen Karnevalsumzug organisieren dürfen und wieder gemeinsam auf den Straßen feiern können“, sagt Melson.

Neben dieser schlechten Nachricht für die Narren gibt es noch eine weitere Absage. Denn auch der St.-Martins-Umzug über die Jägerstaße in den Südpark, den die Interessengemeinschaft der Lünen-Süd jährlich veranstaltet, kann wegen Corona in diesem Jahr nicht stattfinden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt