Eine bodengleiche Dusche mit Sitz für Menschen, die pflegebedürftig sind. Wie man Bäder barrierefrei gestalten kann, erklären die Mitarbeiter der Wohnberatung. © picture alliance/dpa/dpa-tmn
Hilfe für pflegende Angehörige

Keine Angst vor Bad-Umbau: Wohnberater stehen Ratsuchenden zur Seite

Bodengleiche Dusche statt Badewanne - ein Umbau kann helfen, länger in den eigenen vier Wänden zu bleiben. Eines der Themen, das die Wohnberater im Nordkreis täglich beschäftigt.

Elisabeth Weiler (Name geändert) ist nach einer Hüft-OP auf den Rollstuhl angewiesen. Doch in der Wohnung, in der die 91-Jährige mit ihrem Sohn Dieter (Name geändert) lebt, ist das nicht so einfach. „Auf dem Teppichboden rollt der Rollstuhl nicht so gut und ins Gäste-WC kommt meine Mutter mit dem Rollstuhl nicht rein, denn die Tür ist zu schmal“, sagt der 56-Jährige aus Lünen.

Bäder-Umbau

Angehörige einbeziehen

Gespräche mit Vermieter

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Beate Rottgardt, 1963 in Frankfurt am Main geboren, ist seit 1972 Lünerin. Nach dem Volontariat wurde sie 1987 Redakteurin in Lünen. Schule, Senioren, Kultur sind die Themen, die ihr am Herzen liegen. Genauso wie Begegnungen mit Menschen.
Zur Autorenseite
Beate Rottgardt

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.