Weggeworfene Op-Masken gehören seit der Pandemie mit zum wilden Müll auf Lünens Straßen dazu. Ist das Problem größer geworden?
Weggeworfene Op-Masken gehören seit der Pandemie mit zum wilden Müll auf Lünens Straßen dazu. Ist das Problem größer geworden? © Matthias Stachelhaus
Müll

Littering in Lünen: Stadtbild leidet unter achtlos weggeworfenem Müll

Die einzelne Zigarettenkippe oder benutzte Op-Maske sieht nach nicht viel aus. In der Masse liegt dennoch viel Müll auf Lünens Straßen. Die Ursache ist dabei aber nicht nur den Menge.

Müll in der Landschaft, auf der Straße oder öffentlichen Parks verschandelt nicht nur in Form von wild entsorgten Müllkippen das Stadtbild in Lünen. Achtlos weggeworfene Verpackungen, Zigarettenkippen und seit Beginn von Corona auch benutzte Einwegmasken gehören in der Lippestadt zum alltäglichen Anblick. Zum Ärger der Bürger, dass weiß auch Frank Artmeier, Abteilungsleiter der Stadtreinigung bei der WBL.

Stadtbildpflege mit wenig Personal

Müll bleibt länger liegen

Über den Autor
Beruflicher Quereinsteiger und Liebhaber von tief schwarzem Humor. Manchmal mit sehr eigenem Blick auf das Geschehen. Großer Hang zu Zahlen, Statistiken und Datenbanken, wenn sie denn aussagekräftig sind. Ein Überbleibsel aus meinem Leben als Laborant und Techniker. Immer für ein gutes und/oder kritisches Gespräch zu haben.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.