Lüner angegriffen und beraubt: Rucksack und Handy sind weg

Im Bereich Steinstraße

Ein Mann aus Lünen ist in der Nacht zu Montag (6. April) von mehreren Männern angegriffen und beraubt worden. Dabei wurde er leicht verletzt.

Lünen

08.04.2020, 08:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Steinstraße: In diesem Bereich soll der Mann beraubt worden sein.

Die Steinstraße: In diesem Bereich soll der Mann beraubt worden sein. © Goldstein

Ein 18-Jähriger aus Lünen ist in der Nacht zu Montag (6.4.) in der Steinstraße beraubt worden, das teilte die Polizei jetzt mit. Demnach fragte ein Mann den Lüner gegen 3 Uhr nach Feuer.

Der Unbekannte war in Begleitung von drei weiteren Männern. Nach einem kurzen Gespräch ohrfeigte der Täter den jungen Lüner plötzlich. Ein anderer aus der Gruppe hielt ihn an seinem Rucksack fest.

Rucksack und Mobiltelefon fehlten

Der leicht verletzte 18-Jährige konnte sich jedoch losreißen und flüchtete. Später bemerkte er, dass sein Rucksack und sein Mobiltelefon fehlten.

Den mutmaßlichen Haupttäter, der den jungen Mann geschlagen hatte, beschrieb dieser wie folgt: etwa 20-35 Jahre alt, markanter Vollbart, athletische Statur. Zudem trug er eine graue Jogginghose und eine schwarze Jacke mit Kapuze. Laut Zeugenaussagen unterhielt er sich mit den weiteren Tatverdächtigen auf Türkisch.

Zeugen melden sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter Tel. (0231)1327441.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt