Lüner Fahrschule im Ex-Hufnagel-Kaufhaus steht in den Startlöchern - warten auf Vermieter

hzImmobilien in Brambauer

Die Außenreklame hängt, die Räumlichkeiten der Fahrschule Europa im ehemaligen Ex-Hufnagel-Kaufhaus sind hergerichtet. Bis zum Fahrschulstart muss der Vermieter aber noch Auflagen erfüllen.

Brambauer

, 08.11.2019, 15:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach jahrelangem Stillstand zieht in das kernsanierte ehemalige Hufnagel-Kaufhaus an der Waltroper Straße in Lünens größtem Stadtteil Brambauer wieder Leben ein. Zumindest, was den gewerblichen Teil im Erdgeschoss der für rund 1,5 Millionen Euro kernsanierten Immobilie angeht.

Die Räumlichkeiten angemietet hat Önder Aytekin. Der 41-jährige Lüner und zweifache Familienvater ist Inhaber der Fahrschule Europa mit Hauptsitz am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in der Lüner City. Filialen des 2002 gegründeten Fahrschulbetriebs finden sich in Brechten, Waltrop, Bergkamen, Lünen-Süd, Horstmar und - seit 2010 in Brambauer an der Waltroper Straße 20.

Umzug innerhalb Brambauers

„Mit dem Umzug innerhalb von Brambauer ins Hufnagel-Haus vergrößern wir uns ungemein. Von 60 Quadratmeter auf rund 200 Quadratmeter“, sagte Fahrschullehrer und Unternehmer Önder Aytekin am Donnerstag (7.) im Gespräch mit unserer Redaktion.

Lüner Fahrschule im Ex-Hufnagel-Kaufhaus steht in den Startlöchern - warten auf Vermieter

Fahrschullehrer und - inhaber Önder Aytekin in den neuen Brambauer Räumlichkeiten im Hufnagel-Haus. © Storks

Die „ultramodern und auf höchstem technischen Niveau“ (Aytekin) eingerichtete Fahrschule im Hufnagel-Haus soll künftig auch als Hauptsitz dienen. Für die laut des Unternehmers Aytekin größte Fahrschule im Kreis Unna arbeiten 29 Mitarbeiter, von denen 15 Fahrlehrer und 2 Fahrlehrerinnen sind.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Blick in die Fahrschule Europa im Ex-Hufnagel-Kaufhaus

Anfang des Jahres soll die Fahrschule Europa im Hufnagel-Haus an den Start gehen. Wir haben uns die Räumlichkeiten schon einmal angeschaut.
07.11.2019
/
So sieht es in den Räumlichkeiten der Fahrschule Europa im ehemaligen Hufnagel-Kaufhaus an der Waltroper Straße in Brambauer aus.© Storks
Hier werden Kundengespräche geführt.© Storks
Inhaber Önder Aytekin steht auf dem Podest im Schulungsraum. Von hier oben hat er während des Unterrichts die Fahrschüler gut im Blick - und die ihn.© Storks
So sieht es in den Räumlichkeiten der Fahrschule Europa im ehemaligen Hufnagel-Kaufhaus an der Waltroper Straße in Brambauer aus.© Storks
So sieht es in den Räumlichkeiten der Fahrschule Europa im ehemaligen Hufnagel-Kaufhaus an der Waltroper Straße in Brambauer aus.© Storks
Inhaber Önder Aytekin zeigt auf eine Karten-Übersicht mit den einzelnen Standorten seiner Fahrschule Europa.© Storks
So sieht es in den Räumlichkeiten der Fahrschule Europa im ehemaligen Hufnagel-Kaufhaus an der Waltroper Straße in Brambauer aus.© Storks
Hier sitzen die Büromitarbeiterinnen.© Storks
Zur Entspannung gibt es auch einen Kicker.© Storks
So sieht es in den Räumlichkeiten der Fahrschule Europa im ehemaligen Hufnagel-Kaufhaus an der Waltroper Straße in Brambauer aus.© Storks
Es gibt auch einen Fahrsimulator.© Storks
Der Empfangsbereich der Fahrschule.© Storks
Fahrsimulator und Kicker auf einen Blick.© Storks
So sieht es in den Räumlichkeiten der Fahrschule Europa im ehemaligen Hufnagel-Kaufhaus an der Waltroper Straße in Brambauer aus.© Storks
Die langen Tischreihen bieten reichlich Platz für die Fahrschüler.© Storks
So sieht es in den Räumlichkeiten der Fahrschule Europa im ehemaligen Hufnagel-Kaufhaus an der Waltroper Straße in Brambauer aus.© Storks

Fahrschule längst fertig

Dass die bis auf einige Kleinigkeiten längst fertiggestellten Räumlichkeiten vom Europa-Fahrschulteam erst von Anfang kommenden Jahres an genutzt werden können, liegt nach Angaben von Önder Aytekin daran, dass der „Hauseigentümer noch einige Auflagen erfüllen muss“. Was das für Auflagen sind, dazu machte der Fahrschulinhaber keine Angaben: „Das weiß ich nicht.“

Eigentümer der Immobilie ist Seracettin Kochan. Für die Sanierung und Vermarktung des Gebäudes zeichnet wie berichtet die Ulmer FMK-Süd GmbH verantwortlich. Für das Unternehmen arbeiten in verantwortlicher Position Seracettin Kochans Söhne Özkan und Mazhar.

Auf Anfrage unserer Redaktion bestätigte Mazhar Kochan lediglich, dass die Räumlichkeiten im Erdgeschoss an die Fahrschule vermietet seien, zum weiteren Stand der Vermarktung sagte er nichts.

„Acht Luxuswohnungen“

Früheren Angaben zufolge wollte die FMK-Süd im Juni dieses Jahres mit der Vermarktung der „acht Luxus-Wohnungen“ und der Gewerbeeinheit in dem ehemaligen Kaufhaus an der viel befahrenen Waltroper Straße starten. Die Wohnungsgrößen variieren zwischen 70 und 120 Quadratmeter. Der Quadratmeterpreis sollte zwischen 9 bis 11 Euro liegen. Wie es im Frühjahr bei der FMK weiter hieß, sollte die Sanierung der Immobilie rund 500.000 Euro kosten, am Ende seien rund 1,5 Millionen Euro investiert worden.

Lesen Sie jetzt