Claudia und Stephan Braun aus Alstedde erzeugen Strom mit einer Stecker-Solar-Anlage. Für das E-Auto brauchen sie allerdings mehr Energie. Die kommt aus einer Wallbox.
Claudia und Stephan Braun aus Alstedde erzeugen Strom mit einer Stecker-Solar-Anlage. Für das E-Auto brauchen sie allerdings mehr Energie. Die kommt aus einer Wallbox. © Quiring-Lategahn/Braun
Alternative Energie

Lüner Paar erzeugt Strom mit Mini-Solaranlage: „Die Grundlast abfangen“

Mehr Technik im Haus verbraucht mehr Strom. Stephan und Claudia Braun haben eine Mini-Solaranlage. Das kleine Sonnen-Kraftwerk liefert Energie, manchmal sogar fürs öffentliche Netz.

Energiepreise schnellen in die Höhe. Stephan Braun (43) aus Alstedde hat die Kosten im Blick. Der Stromverbrauch in seinem Reiheneckhaus ist durch immer mehr Geräte stetig gestiegen. Wenigstens die Grundlast von 200 Watt möchte er tagsüber abfangen. Der technikaffine Kaufmann lebt mit seiner Frau Claudia und seinem Sohn in dem Haus. „Mit 5000 Kilowattstunden im Jahr ist unser Stromverbrauch erhöht“, sagt er. Smart-Home, Pool-Pumpe, Wärmekabine oder Trockner, da kommt einiges zusammen.

Anlage rechnet sich nach zehn Jahren

Stadtwerke tauschen Zähler aus

Über die Autorin
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.