Christa und Gerd Pessing haben vor mehr als 20 Jahren Georgia als Pflegetochter aufgenommen (sie möchte nicht fotografiert werden). Inzwischen sind die Lüner Gasteltern des LWL und sagen „Georgia ist unser drittes Kind“.
Christa und Gerd Pessing haben vor mehr als 20 Jahren Georgia als Pflegetochter aufgenommen (sie möchte nicht fotografiert werden). Inzwischen sind die Lüner Gasteltern des LWL und sagen "Georgia ist unser drittes Kind". © Beate Rottgardt
Als Baby aufgenommen

Lüner Pflegeeltern geben Georgia (24) seit 23 Jahren ein Zuhause

Der Rosenmontag 1999 veränderte das Leben einer Lüner Familie und eines kleinen Mädchens. Seitdem ist Georgia das dritte Kind ihrer Pflegefamilie. Ins Leben startete sie mit einem Handicap.

Georgia war elf Monate alt, als sie von Familie Pessing als Pflegekind aufgenommen wurde. Mittlerweile ist sie 24 Jahre jung und lebt noch immer bei dem Ehepaar aus Lünen. Die junge Frau ist zu 100 Prozent geistig behindert, weil ihre leibliche Mutter in der Schwangerschaft Alkohol getrunken hat.

Von Pflege- zu Gasteltern

Hoher Bedarf an Pflege- und Gastfamilien

Würde in Einrichtung total untergehen

„Herz am rechten Fleck“ ist wichtige Voraussetzung

Urlaub an der Ostsee

Informationen für interessierte Familien

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Beate Rottgardt, 1963 in Frankfurt am Main geboren, ist seit 1972 Lünerin. Nach dem Volontariat wurde sie 1987 Redakteurin in Lünen. Schule, Senioren, Kultur sind die Themen, die ihr am Herzen liegen. Genauso wie Begegnungen mit Menschen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.