Das rote Haus an der Kreuzung Dortmunder Straße/Graf-Adolf-Straße soll unter Denkmalschutz gestellt werden. Das Prüfverfahren läuft, erläutert Thomas Berger, Leiter der Abteilung Stadtplanung.
Das rote Haus an der Kreuzung Dortmunder Straße/Graf-Adolf-Straße soll unter Denkmalschutz gestellt werden. Das Prüfverfahren läuft, erläutert Thomas Berger, Leiter der Abteilung Stadtplanung. © Goldstein (A)
Denkmalschutz

Lüner Ziegelvilla soll Denkmal werden: Bautypisches ist noch erhalten

Als Wohnhaus ist die Ziegelvilla an der Dortmunder-/Graf-Adolf-Straße gebaut worden. Sie spiegelt Wohlstand wider, aber auch Entwicklungsgeschichte Lünens. Das Gebäude soll ein Denkmal werden.

Besondere Bauten machen Stadtgeschichte greifbar. Sie erinnern an alte Bau-und Handwerkskunst und sind Zeugen kulturhistorischer Entwicklung. Ein solches Gebäude soll das rote Haus an der Innenstadtkreuzung Dortmunder Straße/Graf-Adolf-Straße sein. Die Lüner Denkmalpflege hat es in den Fokus genommen.

Erbauer des Hauses ist unbekannt

Stadtgeschichtliche Bedeutung

Über die Autorin
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.