Messer und Totschläger dabei: Mann auf Münsterstraße in Lünen beraubt

Polizeibericht

Ein 23-jähriger Lüner ist in der Nacht zu Samstag (16. Januar) auf der Münsterstraße von drei Tätern beraubt worden. Sie hatten ein Messer und einen Totschläger dabei. Die Polizei sucht Zeugen.

Lünen

19.01.2021, 11:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf der Münsterstraße hinter der Bahnunterführung in Höhe der alten Tankstelle/ Imbiss soll ein 23-jähriger Lüner beraubt worden sein. Die Polizei sucht Zeugen.

Auf der Münsterstraße hinter der Bahnunterführung in Höhe der alten Tankstelle/ Imbiss soll ein 23-jähriger Lüner beraubt worden sein. Die Polizei sucht Zeugen. © Peter Fiedler

Über einen Raub auf der Münsterstraße in der Nacht zu Samstag (16.1.) berichtet die Polizei in einer Mitteilung am Dienstag (19.1.). Sie sucht Zeugen, weil die Täter flüchten konnten.

Nach ersten Erkenntnissen sei ein 23-jähriger Lüner gegen 1 Uhr in Richtung Nordosten unterwegs gewesen. In Höhe der alten Tankstelle / Imbiss sollen ihm drei Männer entgegengekommen seien. Sie hätten den Lüner unvermittelt verbal attackiert und ihm den Weg versperrt. Dann habe einer der Tatverdächtigen den 23-Jährigen aufgefordert, sein Portemonnaie auszuhändigen. Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, hätten sich die anderen beiden rechts und links von ihm positioniert- in den Händen einen Totschläger und ein Messer.

Der Lüner habe daraufhin dem Wortführer sein Portemonnaie gereicht, aus dem dieser Bargeld entnahm. Im Anschluss entfernte sich das Trio über die Münsterstraße in unbekannte Richtung.

Polizei bittet um Hinweise

Den Zeugenangaben zufolge war der Wortführer etwa 180 bis 185 cm groß, von schlanker Statur, sprach gut Deutsch und trug eine schwarze Jacke und schwarze Jogginghose. Der Tatverdächtige mit dem Totschläger sei etwa 175 bis 180 cm groß und ebenfalls schlank gewesen. Eine Beschreibung des dritten Mannes war offenbar nicht möglich. Nach Angaben des Zeugen schätzte er alle drei auf Ende 20.

Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441 zu melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Äußerst aggressiv reagierte ein Lüner am Montag (18.1.), als ihn ein Team des Ordnungsamtes ohne Mund-Nasen-Schutz auf der Münsterstraße erwischte. Die Polizei musste eingreifen

Lesen Sie jetzt