Musical: Realschule Altlünen bittet zur musikalischen Zeitreise durch fünf Jahrzehnte

hzZum 50. Geburtstag

Die Proben laufen auf Hochtouren. Zum 50. Geburtstag der Realschule Altlünen haben sich Lehrer und Schüler etwas Besonderes einfallen lassen. Eine musikalische Zeitreise mit Überraschungen.

Nordlünen

, 20.06.2019, 16:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wie feiert man den 50. Geburtstag einer Schule? Mit einem großen Fest - natürlich. Mit einem Ehemaligentreffen - auch klar. Aber die Realschule Altlünen hat sich seit Jahrzehnten einen Namen mit musikalischen Veranstaltungen gemacht. Da muss es doch noch etwas anderes geben als die üblichen Feiern und Treffen.

Auch ehemalige Schüler wirken mit

Gibt es auch - 40 Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis 10 und auch einige Ehemalige haben sich mit zahlreichen Lehrern zusammengetan. Sie laden für Dienstag, 25. Juni, zu einer besonderen musikalischen Zeitreise ein. Um 19 Uhr beginnt das Musical „Auf uns“ in der Turnhalle. Der Eintritt ist frei, alle Interessenten sind willkommen.

Musical: Realschule Altlünen bittet zur musikalischen Zeitreise durch fünf Jahrzehnte

Ausschnitt aus einem der von Kunstlehrerin Jutta Arendes gestalteten Plakate für das Musical, das am 25. Juni aufgeführt wird. © Beate Rottgardt

Das erste Plakat für das Musical, das nach dem WM-Hit von Andreas Bourani von 2014 benannt ist, hängt in der Realschule. Gestaltet von Kunstlehrerin Jutta Arendes, die verschiedene Motive erdacht und umgesetzt hat. Oft ist der Ammonit, das Wahrzeichen der Schule, darauf zu sehen. Der Ammonit ist ein Abdruck eines prähistorischen Tieres.

„Wir haben für das Bourani-Lied einen neuen Text geschrieben, der mit unserer Schule zu tun hat“, so Lehrerin Martina Menke. Sie freut sich, wie ihre Kollegen, auf die Premiere des Musicals, das die Zuschauer auf eine musikalische Zeitreise mitnimmt.

Anekdoten und Ereignisse aus der „großen weiten Welt“

Die fünf Jahrzehnte seit Gründung der Realschule Altlünen 1969 werden in Fünf-Jahres-Schritten beleuchtet. Dabei geht es um besondere Geschichten, die in der Realschule selbst spielen. Aber auch um Ereignisse in der „großen weiten Welt“ in jenen Jahren. Und natürlich um Chart-Hits aus den jeweiligen Jahrzehnten. Martina Menke: „Wir haben dazu die Chroniken der Schule durchforstet und Live-Eindrücke von unserer Kollegin Evelyn Hille bekommen.“ Die Lehrerin ist seit 1981 Teil des Realschul-Kollegiums, kennt eine Menge Anekdoten aus eigener Erfahrung.

Musical: Realschule Altlünen bittet zur musikalischen Zeitreise durch fünf Jahrzehnte

Lehrerin Katja Raczkowski und ihr Kollege Peter Anders kümmern sich um die Schauspieler fürs Musical. Anders ist auch Regisseur und Drehbuchautor. © Beate Rottgardt

Zusammen mit Stephanie Herda ist sie für Requisiten, Bühnenbild und Kostüme des Musicals zuständig. Das Drehbuch stammt von Peter Anders, der auch Regie führt und sich mit Katja Raczkowski darum kümmert, die Schauspiel-Elemente einzustudieren. Anders: „Wir hoffen auf viele Zuschauer.“ Musiklehrer Thomas Haake managt die Stimmbildung der jungen Sänger.

Martina Menke hat ihre Klasse, die 7a, dazu „verdonnert, Foxtrott zu tanzen. Und nach drei Monaten macht es ihnen auch richtig Spaß.“ Winfried Neukirch sorgt für Requisite und Bühnenbild. Und er zeichnet die Aufführung auf. Techniklehrer Christoph Spieles ist für den Bühnenaufbau zuständig.

Bei der Aufführung sollen mehrere Überraschungsgäste mitwirken. Martina Menke: „Alles sehr authentische Schauspieler.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt