Musikschule in Brambauer verlegt Konzert nach draußen: Klänge fürs Immunsystem

hzKonzert

Die private Musikschule in Brambauer hat ein Konzert unter Corona-Bedingungen gegeben. Lehrer und Schüler zeigten, dass Musik machen Körper, Geist und Selbstbewusstsein stärken kann.

Brambauer

, 11.10.2020, 13:46 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Hygienekonzept überzeugte, das Ordnungsamt gab grünes Licht: Das 5. Musik-Schul-Fest von „Learning!Music Musik Schulsystem“ sorgte am Samstag (10. Oktober) für eine Vitaminspritze für Körper und Geist. Solo-Projekte des Musikschulleiters Christian Gerke mit seinem Projekt „Kopf Herz Beine“, Klavier und Keyboard mit Florian Krebs und verschiedene Schüler am Schlagzeug standen auf dem Programm.

Sorgen vergessen und Selbstbewusstsein stärken

„Musik ist für uns Menschen ein Gut, um unser Immunsystem zu stärken. Insbesondere während Corona können wir mit musikalischen Klängen unsere Sorgen vergessen und unser Selbstbewusstsein wieder stärken“, so Christian Gerke.

Die Gastgeber hatten sämtliche Acts auf eine Bühne nach draußen verlegt. Ein Abstand von vier Metern zwischen Bühne und Zuschauern war vorgeschrieben, dazu Abstand halten und Masketragen außer an den Tischen - das gehört zum Konzert dazu. Nichtsdestotrotz konnten sich die Besucher nicht nur mit Musik verwöhnen lassen, auch ein Einblick in das Portfolio von „Learning!Music Musik Schulsystem“ war möglich.

Jetzt lesen

„Jeder, der Ideen zu Papier bringen möchte, auf der Bühne spielen möchte oder Wissenswertes über die Tonaufnahme lernen möchte, ist bei uns an der richtigen Stelle“, sagte Christian Gerke. Mit den Fächern Schlagzeug, Klavier, Gitarre, Keyboard, Gesang und Tontechnik biete die Musikschule ein breites Spektrum an, so Gerke.

Viel Aufmerksamkeit bekam am Samstagnachmittag die zehnjährige Caroline Hartwig aus Bergkamen. Am Schlagzeug zeigte das junge Mädchen ihr Können. „Eigentlich war ich als kleines Kind zurückhaltend und schüchtern“, sagte Caroline. Als ein Freund ihres Vaters ein Schlagzeug nicht mehr haben wollte, habe die Familie zugeschlagen. „Ich glaube, das Schlagzeug war für mich ein gutes Instrument, um meine Scheu abzulegen. Jetzt spiele einfach drauflos“, erzählte die Musikschülerin, die seit einem Jahr in Brambauer spielt.

Derzeit nur Einzelunterricht möglich

Die private Musikschule mit Außenstellen in Brambauer und im Dortmunder Kaiserviertel könne den derzeitigen Mitgliederbestand konstant halten, heiß es am Samstag. Wie viele Schüler sie genau hat, konnte nicht in Erfahrung gebracht werden.

Während der Corona-Zeit findet lediglich Einzelunterricht zwischen Schüler und Lehrer statt. Selbstverständlich unter Einhaltung der vorgeschriebenen Abstandsregeln. Zum Team der Musikschule gehören Christian Gerke (Leiter), Florian Krebs (Klavier, Keyboard, Popp und Ton), Marco Jorge Rudolph (Gesang und Komposition) sowie Klaus „Harpo“ Meier (Kompositionen).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt