Zurück zur Normalität

Nach 15 Monaten öffnet Jugendherberge am Cappenberger See nun wieder

Pünktlich zum Start der Sommerferien öffnet die Jugendherberge am Cappenberger See nun wieder für Gäste. In den vergangenen 14 Monaten mussten die Türen geschlossen bleiben.
Die Jugenherberge Cappenberger See geht am 2. Juli nach 15 Monaten Zwangs-Pause wieder in Betrieb. © Björn Reschabek

Nach 14 Monaten, in denen die 113 Betten unbelegt und das Außengelände verwaist waren, öffnet die Jugendherberge Cappenberger See nun wieder: Am Freitag, 2. Juli, pünktlich zum Beginn der Sommerferien, geht sie wieder in Betrieb.

Damit ist die Jugendherberge eine von sieben Herbergen des Landesverbands Westfalen-Lippe, die nun wieder starten. Am 8. August sollen zwei weitere folgen und mit Beginn des neuen Schuljahrs am 18. August noch einmal fünf. Insgesamt gibt es in Westfalen-Lippe 29 Jugendherbergen.

Besonders hart betroffen

Die Jugendherberge Cappenberg war besonders hart von der Pandemie betroffen: Gleich zu Beginn der ersten Welle im März 2020 hatte sie schließen müssen. Während andere, zum Beispiel Bochum oder Haltern am See temporär hatten öffnen können und andere wie Dortmund oder Münster bereits über Pfingsten und Fronleichnam Betrieb hatten, war die Herberge am Cappenberger See durchweg geschlossen geblieben.

Als Grund nennt der Verband fehlende Buchungen von Schulklassen und Gruppen, die in Lünen bis zu 80 Prozent der Belegung ausmachen. Auf das zweite Halbjahr 2021 blicke man nun aber „vorsichtig optimistisch“: Klassenfahrten sind wieder erlaubt.

Besucher müssen mit negativem Corona-Test, nicht älter als 48 Stunden, oder Impfdokumentation oder Genesenennachweis anreisen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.