Nach Fahrerflucht in Lünen: Polizei fahndet nach zwei Männern

Redakteur
Die Polizei sucht zwei Männer, die sich bei einer Verkehrskontrolle aus dem Staub gemacht haben.
Die Polizei sucht zwei Männer, die sich bei einer Verkehrskontrolle aus dem Staub gemacht haben. © Bandermann (A)
Lesezeit

Die Polizei bittet um Mithilfe: Nach einer Verkehrskontrolle auf der Kurt-Schumacher-Straße in Lünen fahndet die Polizei nach zwei Männern, die am Montag (9. Mai) in einem VW Touran flüchteten. Wie die Polizei Dienstag (10. Mai) mitteilte, fielen einem Streifenteam die Unbekannten auf, weil sie ein Stopp-Schild missachteten: „Die Polizisten gaben dem Fahrer deutliche Anhaltezeichen. Er täuschte vor, anhalten zu wollen und rollte langsam an den Polizisten vorbei.“

Schließlich habe der Fahrer stark beschleunigt und sei in die Viktoriastraße eingebogen, hieß es weiter. Die Beamten fahndeten nach dem Touran, der wenig später geparkt auf einem Supermarkt-Parkplatz an der Viktoriastraße entdeckt wurde.

Zeugenhinweise

„Zeugen beobachteten noch, wie die beiden Männer das Auto verließen und flüchteten, konnten aber keine genauen Angaben zur Fluchtrichtung machen. Inzwischen steht fest: Unbekannte entwendeten den Touran.“ Der VW wechselte den Angaben zufolge vor wenigen Tagen den Besitzer: „Die an dem PKW angebrachten Kennzeichen sind auf einen Audi A3 aus Dortmund zugelassen. Die Umweltplakette gehört zu einem anderen Fahrzeug aus Lünen. Die Polizei stellte das Auto sicher.“

Der Fahrer ist laut Polizei 35 bis 40 Jahre alt, hat dunkles lichtes Haar und war dunkel gekleidet. Der Beifahrer (30 bis 35 Jahre) trug einen Drei-Tage-Bart und war ebenfalls dunkel gekleidet. Wer kann Hinweise auf die Identität oder der Aufenthaltsort der Tatverdächtigen geben? Hinweise bitte an die Polizei in Lünen unter Tel. 0231 132 3121.