Neue Gruppe: Kita-Kinder spielen in ehemaliger Sparkasse in Gahmen

AWO-Kita Lummerland

Wo es früher um Geld ging, spielen jetzt Kinder: In der ehemaligen Sparkassen-Zweigstelle in Gahmen hat die AWO-Kita Lummerland eine neue Außengruppe eröffnet.

Lünen

, 25.08.2020, 11:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die ehemalige Sparkassen-Filiale an der Gahmener Straße ist zur Kita umgebaut worden. 25 Kinder werden in der Außengruppe der Kita AWO-Lummerland betreut.

Die ehemalige Sparkassen-Filiale an der Gahmener Straße ist zur Kita umgebaut worden. 25 Kinder werden in der Außengruppe der Kita AWO-Lummerland betreut. © AWO

Mit dem neuen Kita-Jahr hat sich die AWO-Kindertageseinrichtung Lummerland an der Kaubrügge in Gahmen um eine weitere Gruppe vergrößert. Die neue Gruppe hat als Kita-Außenstelle die Räume der ehemaligen Filiale der Sparkasse an der Gahmener Straße bezogen. Die Entfernung beträgt 350 Meter. Vorher wurden die Räumen kindergerecht umgebaut.

Die dritte Kita-Gruppe verfügt über einen großzügigen Gruppenraum, einen Nebenraum und einen Waschraum. Das Außengelände wird aktuell noch hergerichtet.

25 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren werden in der neuen Kita betreut. Drei Fachkräfte und ein Praktikant im Anerkennungsjahr sorgen in der Außengruppe täglich für Bildung, Betreuung und Förderung.

Jetzt lesen

Große Nachfrage nach Kita-Plätzen

Gemeinsam mit den zwei Gruppen im „Stammhaus“ an der Kaubrügge besuchen die Kita Lummerland drei Gruppen mit nun insgesamt 65 Kindern. Die Nachfrage nach Betreuungsplätzen ist auch im Stadtteil Gahmen groß.

„Wir sind sehr froh, mit der dritten Gruppe dieser Nachfrage zu begegnen.“, so Einrichtungsleiterin Romina Grabiak. „Und die 350 Meter zwischen den beiden Standorten sind im Alltag gar kein Problem und sorgen für Bewegung“, sagt die Pädagogin.

Viel Platz zum Spielen hat die neue Außengruppe der AWO-Kita Lummerland an der Gahmener Straße.

Viel Platz zum Spielen hat die neue Außengruppe der AWO-Kita Lummerland an der Gahmener Straße. © AWO

Lesen Sie jetzt