Orgelklänge begrüßten das neue Jahr

LÜNEN Himmlische Orgelklänge zogen am Silvesterabend viele Menschen in die Stadtkirche St. Georg. Zum 13. Mal spielte Kantorin Jutta Timpe an der alten Orgel verschiedene Werke.

von Von Volker Beuckelmann

, 01.01.2008, 15:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Orgelklänge begrüßten das neue Jahr

Besinnliche Orgelklänge in der Silvesternacht erlebten zahlreiche Besucher in der Stadtkirche.

„Für den Jahresausklang finde ich die Ruhe sehr schön und besinnlich. Es muss nicht immer Trubel sein“, sagte die Kirchenbesucherin Helga Grewe. Sie erfreute sich beim Orgelkonzert u.a. an Werken von Dietrich Buxtehude und Johann Sebastian Bach. „Wenn ich zu Hause bin, trinke ich ein Glas Champagner in Ruhe“, so Helga Grewe. Zahlreiche Gäste kamen nicht zum ersten Mal zum Orgelkonzert in die Stadtkirche. Als Regina und Alfons Döinghaus das Gotteshaus betraten, sagten sie: „Letztes Jahr zu Silvester da hat es uns sehr gut gefallen. Etwas Besinnliches zu hören macht Freude.“

Zufrieden in die Neujahrsnacht

Dr. Erhard Reich und seine Frau Karin, beide sind Freunde der Klassik meinten: „Wir finden das eine sehr gute Idee und kommen jedes Jahr. Die Frau Timpe zieht uns auch sehr an mit ihrer Kirchenmusik.“ Gleich zu Beginn umschmeichelte die Toccata und Fuge in d-moll von Bach die Gäste. Es folgten vielfältige Orgelklänge, die manchen früh gezündeten Böller noch übertönten. Die Besucher erfreuten sich an einer kurzweiligen Stunde zum Innehalten und gingen am Ende zufrieden in die Neujahrsnacht.

Lesen Sie jetzt