Osterfeuer, wie hier auf dem Archivbild in Beckinghausen, sind in Lünen beliebt. Aber nur ein bestimmter Kreis darf sie entzünden.
Osterfeuer, wie hier auf dem Archivbild in Beckinghausen, sind in Lünen beliebt. Aber nur ein bestimmter Kreis darf sie entzünden. © Foto: Michael Blandowski (A)
Beliebter Brauch

Osterfeuer in Lünen: Nach Corona-Zwangspause liegen erste Anmeldungen vor

Osterfeuer sind ein beliebter Brauch. Wegen der Pandemie durften die aufgetürmten Äste im vergangenen Jahr nicht entzündet werden. Für 2022 liegen der Stadt Lünen aber schon Anmeldungen vor.

Sich zu Ostern treffen und dem Lodern des Osterfeuers zuzuschauen – das hat in Lünen Tradition. Viele Vereine und Verbände pflegen diesen Brauch. Allerdings darf nicht jeder nach Lust und Laune ein Osterfeuer entfachen. Wer dazu berechtigt ist, regelt eine ordnungsbehördliche Verordnung der Stadt Lünen.

13 Anmeldungen liegen vor

Brauch sorgt für Zusammenhalt

Über die Autorin
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.