Männliche Leiche in Teich gefunden - Identität geklärt, Polizei vermutet tragischen Unfall

Taucher im Einsatz

Mitarbeiter einer Firma in Niederaden haben am Dienstagnachmittag in einem Teich eine Leiche entdeckt. Die Identität des Toten ist mittlerweile geklärt.

Lünen

, 29.05.2019, 08:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Männliche Leiche in Teich gefunden - Identität geklärt, Polizei vermutet tragischen Unfall

Polizeitaucher - wie hier auf diesem Symbolbild - halfen bei der Bergung der Leiche. © picture alliance / dpa

Update 11.15 Uhr

Die Polizei hat die Identität des Toten inzwischen klären können. Nach Angaben eines Sprechers der Polizei handelt es sich um einen „Lüner mittleren Alters“. Genauere Angaben könne er dazu nicht machen. Es handele sich ausdrücklich nicht um den weiterhin vermissten Thomas G. aus Lünen. Der Tote sei vorher nicht als vermisst gemeldet worden.

Außerdem gebe es keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen, zudem keine Hinweise auf Suizid. Deswegen gehe die Polizei zum gegenwärtigen Zeitpunkt von einem Unfall aus.

Noch unklar ist hingegen weiterhin die genaue Todesursache. Die Obduktion steht allerdings auch noch aus, möglicherweise gibt es dann Klarheit.

So haben wir bisher berichtet:

Polizei-Taucher haben am Dienstagnachmittag eine Leiche aus einem Teich in Niederaden geborgen. Das berichtete die Polizei am Mittwochmorgen auf Anfrage.

Demnach hatte ein Zeuge gegen 14 Uhr eine leblose Person gemeldet. Der Verdacht bestätigte sich bei Eintreffen der Rettungskräfte. Die Identität des Toten ist bisher unklar, sagt Polizei-Pressesprecher Sven Schönberg. Klar sei hingegen, dass es sich um eine männliche Leiche handelt.

Ermittlungen auch zur Todesursache laufen

Alles weitere sei jetzt Gegenstand der Ermittlungen. Der Leichnam werde obduziert, auch, um die Todesursache festzustellen.

Laut Schönberg handelte es sich bei dem Teich um eine Art Feuerlöschteich einer Firma an der Straße Im Dorf. Mitarbeiter hätten den Leichnam entdeckt und schließlich Polizei und Rettungsdienst verständigt.

Wir berichten weiter

Lesen Sie jetzt