Präsenzgottesdienst: So geht die Freikirchliche Gemeinde Lünen damit um

Corona-Auflagen

Durch Regelverstöße in Gottesdiensten haben einige Freikirchen der Region für Schlagzeilen gesorgt. Die Freikirchliche Gemeinde in Lünen hingegen hat für Gottesdienste ein Corona-Konzept.

Lünen

, 14.01.2021, 14:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Freikirchlichen Gemeinde an der Schillerstraße (Archivbild) werden weiterhin Präsenzgottesdienste angeboten.

In der Freikirchlichen Gemeinde an der Schillerstraße (Archivbild) werden weiterhin Präsenzgottesdienste angeboten. © Jolina Petrusch

In Essen ist kürzlich der Gottesdienst einer Freikirche aufgelöst worden, weil man sich dort nicht an die Corona-Schutzauflagen gehalten hat. Daniel Scheel gehört zur Freikirchlichen Gemeinde an der Schillerstraße in Lünen und ist dort verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit. Er bestätigt, „dass es hier deutschlandweit leider einige negative Ausnahmen gab.“ Der Begriff Freikirche sei nicht genau definiert, darunter fielen alleine in Deutschland sehr viele unterschiedliche Gruppierungen und Richtungen.

Corona-Schutzkonzept mit Stadt abgestimmt

Die Freikirchliche Gemeinde in Lünen sei mit 200 Mitgliedern eine der größten der Stadt. Im Gemeindehaus an der Schillerstraße finden weiterhin Präsenzgottesdienste statt, aber „unter Berücksichtigung der Corona-Auflagen“, wie Scheel mitteilt. Das erarbeitete Corona-Schutzkonzept sei mit der Stadt abgestimmt worden.

„Dies beinhaltet natürlich unter anderem den Einsatz von Ordnern, die Einhaltung der Mindestabstände, Maskenpflicht, Gesangsverbot, Anmeldelisten und alle weiteren relevanten Punkte gemäß der Corona-Schutzverordnung“, so Scheel. Änderungen der Corona-Schutzverordnung würden immer direkt überprüft und entsprechend umgesetzt.

Zusätzlich habe die Gemeinde im Juni 2020 das Angebot eines Internet-Livestreams eingerichtet, womit der Gottesdienst insbesondere von Risikogruppen per Youtube live verfolgt werden könne: „Dieses Angebot wird von ca. 30 bis 40 Personen regelmäßig genutzt.“

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt