Fünf Tage fuhr Peter Holtkamp Schauspieler für das Kinofest durch die Region. Dabei erlebte er die Stars hautnah - und berichtet, warum er Vanessa Mai nur ein paar Meter mitnehmen musste.

Lünen

, 21.11.2019, 12:03 Uhr / Lesedauer: 3 min

Viele Stunden hinter dem Steuer, viele nette Begegnungen mit Schauspielern und das Fazit: „Wenn mich das Kinofest-Team wieder haben will, bin ich 2020 wieder beim Fahrdienst dabei.“

Peter Holtkamp, seit Anfang 2019 Rentner nach 31 Jahren als Druckerei-Chef, ist ein spontaner Mensch. Und so meldete er sich beim Sponsorentreffen im September spontan als Chauffeur für die Kinofestgäste.

Jetzt lesen

Nun sind die Tage, an denen er im weinroten Mercedes V-Klasse Platz nahm, um Gäste vom Bahnhof oder Flughafen abzuholen und zur Cineworld zu bringen, schon wieder vorbei. Und Holtkamp hat viel zu erzählen.

Promi-Fahrer: Lansink konzentriert, Urspruch entspannt, neue Schuhe für Vanessa Mai

Peter Holtkamp mit seinem Tourplan fürs Kinofest. An fünf Tagen ist er 1300 Kilometer gefahren. © Beate Rottgardt

Zum Beispiel, dass er und seine beiden Kollegen insgesamt 5000 Kilometer gefahren sind. „Wir hatten auch Touren nach Bonn oder Köln.“ Holtkamp selbst war u.a. zu den Flughäfen Eindhoven, Paderborn, Düsseldorf und Dortmund unterwegs. Er trug bequeme, normale Kleidung an den langen Tagen. „Manchmal bin ich schon morgens um 7.30 Uhr los und um Mitternacht nach Hause. Aber dazwischen gab es auch Leerlauf. Auf jeden Fall waren es fünf Tage mit schon strenger Konzentrationsarbeit am Steuer.

Kinofesttasche ins Hotel gebracht

Schauspieler Leonard Lansink, der seit Jahren als „Wilsberg“ in Münster ermittelt, brachte der Lüner nur vom Lüner Hauptbahnhof zur Cineworld. „Er machte den Eindruck, sehr konzentriert zu sein“, so Holtkamp. Während Lansink im Wettbewerb „Erste Hilfe“ den Sieger auszeichnete, brachte Holtkamp seine Kinofesttasche, die er am Gästeschalter bekommen hatte, ins Hotel.

Promi-Fahrer: Lansink konzentriert, Urspruch entspannt, neue Schuhe für Vanessa Mai

Auch Schauspieler Leonard Lansink saß bei Peter Holtkamp im Auto. © Günter Blaszczyk

Schon am Eröffnungsabend hatte Holtkamp Claudio Magno, den jungen Hauptdarsteller des Films „Sterne über uns“, und dessen Mutter Kathrin im Auto: „Der Kleine war richtig happy wegen der Reaktion des Publikums.“

Dass es tatsächlich immer noch Vorurteile in Sachen Ruhrgebiet gibt, erfuhr Holtkamp, als er Schauspieler Ferdinand Seebacher vom Dortmunder Flughafen abholte, der in „Nur mit dir zusammen“ einen Arzt spielt. Den jungen Wiener, der zum ersten Mal im „Pott“ war, belehrte er jedoch eines Besseren. „Die B1 und die B236 waren dicht, also bin ich Schleichwege gefahren.“ Und da staunte der Ferdinand, als er plötzlich eine Pferdekoppel entdeckte und dann in Lanstrop auch noch ganz viele Rehe. „Ich wohnt ja hier idyllisch“, meinte er.

Promi-Fahrer: Lansink konzentriert, Urspruch entspannt, neue Schuhe für Vanessa Mai

Das Team des Films "Nur mit dir zusammen": Peter Holtkamp fuhr fürs Kinofest Ferdinand Seebacher (l.), Elena Uhlig (3.v.l.) und ein kurzes Stück auch Vanessa Mai (2.v.r.). Axel Prahl (M.) war mit einem Chauffeurskollegen unterwegs. © Günter Blaszczyk

„Ich hab ihn am Hotel abgesetzt und abends, beim Nachtcafé kam er gleich zu uns an den Tisch - er trinkt übrigens nur stilles Mineralwasser - und hat mit uns geplaudert.“ Sein Eindruck von Seebacher: „Ein richtig gut erzogener, netter junge Mann.“

Einen weiteren Weg nahm Holtkamp für Schauspielerin Elena Uhlig auf sich. Sie hatte eine Lesung aus ihrem neuen Buch in Verl bei Gütersloh, und dort holte Holtkamp sie am Samstag ab. Denn Elena Uhlig spielt die Managerin von Vanessa Mai in „Nur mit dir zusammen“ und sollte den Film mit dem Team in Lünen vorstellen. „Wir haben uns am Anfang ein bisschen über die Industrie am Wegesrand unterhalten, aber dann hat sie sich entschuldigt, weil sie noch ein Drehbuch lesen musste.“

Promi-Fahrer: Lansink konzentriert, Urspruch entspannt, neue Schuhe für Vanessa Mai

Schauspielerin Elena Uhlig kam aus Verl (bei Gütersloh) zum Kinofest. Peter Holtkamp holte sie ab. © Günter Blaszczyk

Als er Elena Uhlig dann nach dem Film zum Dortmunder Hauptbahnhof fuhr, gab es für die Schauspielerin eine schlechte Nachricht: „Sie wollte nach München und dort war der Hauptbahnhof wegen eines Stellwerkschadens komplett gesperrt.“ Am Ende kam Elena Uhlig aber dann wohl doch zuhause bei Partner Fritz Karl und den gemeinsamen Kindern in Österreich an, erfuhr Holtkamp vom Kinofestteam.

Der Hauptbahnhof in Dortmund war auch das Ziel von Schauspielerin ChrisTine Urspruch und ihrer Agentin. Peter Holtkamp holte sie bei „Bella Italia“ ab. Beide Damen stiegen mit einem Glas mit Mineralwasser ein.

Promi-Fahrer: Lansink konzentriert, Urspruch entspannt, neue Schuhe für Vanessa Mai

Schauspielerin ChrisTine Urspruch stieg mit Gläsern ins Auto um zum Dortmunder Hauptbahnhof gefahren zu werden. © Günter Blaszczyk

„Sie mussten nach Stuttgart und es wurde zeitlich eng. Aber die Beiden waren ganz relaxt. Wenn sie ihren Zug nicht bekämen, würden sie halt den nächsten nehmen, meinte ChrisTine Urspruch.“ Am Bahnhof angekommen, reichten sie Holtkamp dann ihre Gläser, die er später wieder im Restaurant abgab.

Vanessa Mai war nur kurz in Holtkamps Kinofest-Auto. Er sollte sie und ihren Mann und Manager Andreas Ferber zusammen mit den anderen Teammitgliedern des Films „Nur mit dir zusammen“ am Ringhotel abholen. Doch Ferber wollte selbst fahren und seine Frau zur Cineworld bringen, weil die Beiden nach dem Film noch einen Termin hatten.

Vanessa Mai kam Peter Holtkamp schon zu Fuß entgegen

Nur kannte sich dass Paar in Lünen nicht aus und fuhr zunächst verkehrt. Dann hatten sie aber das Kino doch gefunden, fuhren aber vorbei Richtung Fußgängerbrücke und drehten. „Ich bin ihnen vorsichtshalber hinterher gefahren. Dann kamen sie mir schon zu Fuß entgegen und sind schnell in meinen Wagen gestiegen.“

Promi-Fahrer: Lansink konzentriert, Urspruch entspannt, neue Schuhe für Vanessa Mai

Geduldig und freundlich erfüllte Vanessa Mai die Fotowünsche. © Günter Blaszczyk

Eigentlich hatte Vanessa Mai Pumps an, doch angesichts des Kopfsteinpflasters wechselte sie schnell noch zu Turnschuhen. Holtkamp fuhr die Sängerin direkt an den roten Teppich, wo schon zahlreiche Fans und Fotografen auf die 27-Jährige warteten. „Kreischen, Küsschen, Fotos“ beschreibt Holtkamp die Szenerie.

Als er am Sonntag nach einer Fahrt in die Cineworld ging, kam ihm Bastian Pastewka entgegen, grüßte freundlich und lächelte.

Begeistert von der Ruhe der Gästebetreuerinnen

„Es war keiner dabei, der irgendwie abgedreht war“, sagt Holtkamp über seine Fahrgäste. Begeistert war er von den Gästebetreuerinnen Urte und Victoria von Hundt: „Sie haben das alles mit viel Ruhe gemacht und uns super gebrieft.“

Lesen Sie jetzt