Dr. Christian Lüdke rät vor der Kaufentscheidung zur Selbstreflexion: Brauche ich das Öl oder Mehl wirklich?
Dr. Christian Lüdke rät vor der Kaufentscheidung zur Selbstreflexion: Brauche ich das Öl oder Mehl wirklich? © Privat
Hamsterkäufe

Psychologe zum Hamstern: Die Menschen schalten in den Steinzeit-Modus

Öl und Mehl fehlen in vielen Supermärkten - die Menschen hamstern wieder. Das liegt in unseren Genen, ist aber trotzdem egoistisch und irrational, erklärt der Psychologe Dr. Christian Lüdke.

In den Regalen vieler Supermärkte klaffen gerade deutliche Lücken. Öl und Mehl sind vielerorts vergriffen. Weil die Waren knapp werden könnten, werden sie gehamstert. „Man kennt es ja von diesen possierlichen Tieren“, sagt der Psychologe Dr. Christian Lüdke. „Die stopfen sich die Hamsterbacken voll, bevor die in den Winterschlaf gehen.“ Der Hamster versuche viele Vorräte anzulegen, um in Zukunft davon zu profieren. Bei uns Menschen sei das Prinzip ähnlich, so der Psychologe.

Irrational, emotional und egoistisch

Kontrollverlust wie vor zwei Jahren

Ehrliche Selbstreflexion ist gefragt

Über den Autor
Volontär
Neu in Ahaus, neu im Münsterland und neu in NRW. Aber ein frischer Blick auf die Dinge soll ja bekanntlich helfen, zumindest hofft er das. Pendelte beruflich bisher zwischen Lokal- und Sportjournalismus und kann sich nur schwer entscheiden.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.