Rätsel um Plakate: Warum gibt es in Lünen keine Schulstart-Banner?

hzSchulstart

In den umliegenden Städten weisen große Banner die Verkehrsteilnehmer darauf hin, zum Schulstart vorsichtig zu fahren. In Lünen gibt es keine. Warum ist das so und wer ist dafür zuständig?

Lünen

, 28.08.2020, 15:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die meisten Autofahrer kennen sie: Die Banner, die auf den Schulstart hinweisen und zum vorsichtigen Fahren ermahnen. In Selm und Werne waren sie in diesem Jahr wieder zu sehen. In Lünen fehlt von ihnen fehlt jedoch jede Spur. Die Suche nach einem Verantwortlichen dafür stellt sich komplizierter dar als gedacht.

Zurück zum Anfang unserer Recherchen: Unseren Reportern fiel auf, dass in diesem Jahr keine Verkehrs-Banner in Lünen hängen. Ein Anruf bei der Verkehrswacht soll klären, warum es die Banner in Lünen nicht gibt. „Mir ist auch aufgefallen, dass es die in diesem Sommer nicht gibt. In Selm habe ich aber eins gesehen. Fragen Sie mal meinen Kollegen von der Polizei, der müsste mehr dazu wissen“, antwortet uns Jens Graczyk, Geschäftsführer der Verkehrswacht Lünen.

Frage nach der Zuständigkeit

Besagter Polizeikollege, Verkehrssicherheitsberater Rainer Strehl, weiß auch nicht mehr: „Eigentlich ist das die Aufgabe der Verkehrswacht“, sagt er. Ein Anruf bei der Stadt könnte Aufschluss geben, dachten wir uns: Vielleicht genehmigt sie das Aufhängen der Banner oder weiß, wer nun wirklich zuständig ist. Doch die hat damit nichts zu tun: Die Banner seien in der Verantwortung der Verkehrswacht.

Ein neuer Anruf bei der Verkehrswacht, diesmal beim zweiten Vorsitzenden Friedhelm Wittlieb: „Ich kenne die Banner, die habe ich in meiner aktiven Zeit vor einigen Jahren noch in Kooperation mit der Stadt aufgehängt“, sagt er. Doch wo die Verkehrshinweise nun seien und wer sich darum kümmere, wisse er nicht.

Jetzt lesen

Die Kreisverkehrswacht kann weiter helfen

Letztendlich kann die Kreisverkehrswacht weiterhelfen - zumindest in Teilen. „Bei der Stadt Selm kümmert sich die Schulverwaltung darum. Aus Werne hat sich ebenfalls eine städtische Mitarbeiterin gemeldet und sechs Banner geordert. Die werden vom Bauhof aufgehängt“, sagt Geschäftsführer Manfred Grod. Bei der Kreisverkehrswacht können die Banner für einen geringen Preis bestellt werden. Das erklärt, wo sie herkommen, aber nicht, wer sich in Lünen darum kümmert.

„Das halten wir nicht nach. Da kocht jeder sein eigenes Süppchen und manche Kommunen haben vielleicht noch alte Banner herumliegen“, sagt Grod.

Nachfrage bei dem Pressesprecher der Stadt Lünen. Der hakte nochmal nach mit dem Ergebnis: Die Lüner Verkehrswacht ist doch zuständig und könnte die Banner von der Landesverkehrswacht ordern - das hat sie aber in den vergangenen Jahren nicht getan. Stattdessen stellt Antenne Unna in Kooperation mit der Unnaer Polizei regelmäßig Plakate zum Schulstart auf.

Lesen Sie jetzt